Die deutsche Stadt, die nicht mehr will

„……Cottbus möchte keine weiteren Asylbewerber aufnehmen. Seit Syrer bei Übergriffen Messer zückten, ist die Stimmung vergiftet. Ein Besuch.“  hier.

6 comments

  1. Calderwood

    Schön, daß die Bevölkerung von Cottbus jetzt endlich vernünftig wird. Weniger schön ist alledings, daß das so lange gedauert hat, denn die unerfreulichen Anlässe dieses Klügerwerdens waren ja von Anfang an vorauszusehen.

  2. Thomas Holzer

    und die „humanitäre“ Zuwanderung, landläufig auch „Flüchtlinge, Schutzsuchende“ genannt, soll zwischen 180.000 und 250.000 pro Jahr betragen, wurde soeben von den „GroKo“-Verhandlern verlautbart 😉

  3. Falke

    @Thomas Holzer
    Sie sind sprachlich nicht auf dem letzten Stand. Wie aus dem Artikel ersichtlich, ist das Wort „Flüchtlinge“ zu „wertend“, daher ist „Geflüchtete“ politisch korrekt (auch wenn mir persönlich der Unterschied nicht ganz klar ist – allerdings liegt meine Schulzeit schon einige Jahrzhngte zurück, da habe ich vielleicht schon einiges vergessen). Weiters heißt es schon lange nicht mehr „Schutzsuchende“ (ist möglicherweise zu wenig wertend, oder gar abwertend), sondern „Schutzerflehende“. Sollten Sie sich also in die (immer kleiner werdende) Gemeinschaft der „politisch Korrekten“ einreihen wollen (was ich allerdings bezweifle), müssten Sie viel mehr auf Ihre Ausdrucksweise achten 🙂

  4. Mona Rieboldt

    Falke
    Dann bin ich aber auch Schutzerflehende, ich flehe um Schutz vor der Invasion derjenigen, die uns mit Gewalt „bereichern“.

  5. Falke

    @Mona Rieboldt
    In diesem Fall sind Sie keine Schutzerflehende, sondern eine unmenschliche Fremden- und Islamfeindin, dazu noch selbstverständlich rechtsextrem und wahrscheinlich (das ist das Schlimmste!) AfD-Wählerin 🙂

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .