Die Koalition der Scheintoten

Die Große Koalition schadet Deutschland, Europa und der Welt. Die jetzige Angst vor Neuwahlen ist nichts im Vergleich zur Panik, die CDU und SPD in spätestens vier Jahren überfallen wird. Dass Neuwahlen eine Katastrophe wären, ist ein Spin von Merkel und ihren Hofschranzen. Denn im Grunde ist es einfach: Angela Merkel hat fast ein Viertel der CDU-Wähler verloren. Und sie war nicht willens oder in der Lage, eine Regierung zu bilden, die mit Grundwerten der CDU wie Wirtschaftskompetenz und äußerer und innerer Sicherheit vereinbar ist. weiter hier

12 comments

  1. Rado

    Es ist eines der ganz großen Rätsel der deutschen Poltik.
    Wieso wählen immer noch 30% der Deutschen diese CDU? Eine Partei, die für noch weniger steht, als damals die ÖVP unter Pröll/Spindelegger/Mitterlehner.
    http://www.wahlrecht.de/umfragen/

  2. Falke

    In diesem Fall waren wohl die Ergebnisse der Umfragen vor der letzten Wahl – wie so häufig – falsch; sonst wäre sie ja von ihrer Niederlage nicht so überrascht, ja schockiert, gewesen bzw. hätte ja vorher ihre Politik den geänderten Meinugsverhältnissen angepasst. Ganz allgemein: Merkel hat alles getan (einschließlich Verrat an der CDU und der deutschen Bevölkerung), um an der Macht zu bleiben. Da sie bei der nächsten Wahl ganz sicher nicht mehr antreten wird, agiert sie ganz nach dem Motto: „Hinter mir die Sintflut“, zum Schaden Deutschlands und Europas.

  3. Christian Peter

    Im Prinzip ist es egal, ob Merkel oder ein Nachfolger Deutschland regiert, solange die CDU / CSU den Kanzler stellt. Dieselbe Erfahrung müssen wir Österreicher machen, auch unsere Republik wird von den Christdemokraten seit Jahrzehnten in den Abgrund regiert, Politiker kommen und gehen, alleine die Politik der Altparteien bleibt stets dieselbe.

  4. Weninger

    Un die CDU war scheinbar auch „nicht willens oder in der Lage,“ sich der Frau Merkel zu entledigen. Soll man da jetzt Mitleid haben oder über Unfähigkeit einer Partei den Kopf schütteln?

  5. G.

    @cp
    Und die Sozis waren nie dabei? Das Problem der CDU, csu, ÖVP, samt der Kirchen ist , dass sie alle linke Politik betreiben, DAS führt in den Abgrund!

  6. Christian Peter

    @G.

    Sicher, aber in Deutschland sind die Christdemokraten die Vollstrecker, schließlich hat es in der Bundesrepublik in den vergangenen Jahrzehnten mit einer einzigen Ausnahme nur Kanzler der CDU gegeben.

  7. Falke

    @Thomas Holzer
    Offenbar hat er (oder eher die vulgär-primitive neue Parteichefin Nahles) kalte Füße bekommen, dass das gemeine Fußvolk der Partei doch vielleicht etwas von Glaubwürdigkeit und Ehrlichkeit hält, und einen (Außen-)Minister Schulz keinesfalls will. Das dürfte jetzt wohl das Ende von Schulz‘ Parteikarriere sein.

  8. Thomas Holzer

    @Falke
    Der Mann dreht sensationelle Pirouetten, denkt aber anscheinend, wenn überhaupt, nur bis zu seiner Nasenspitze 😉

  9. Rennziege

    Alles obsolet. Martin Schulz (laut Sigmar Gabriels kleiner Tochter „der Mann mit den Haaren im Gesicht“) hat das Handtuch geworfen — und damit ein längst schwelendes, heimtückisches Hauen und Stechen in der SPD auf die offene Bühne bugsiert. Wieder einmal wird Helmut Qualtingers Weisheit bestätigt: „Simmering gegen Kapfenberg, das ist Brutalität.“ (Von meinem alten Herrn heute telefonisch zitiert.)
    Was die Koalition der Scheintoten keineswegs aus dem Sterbebett hieven wird. Denn CDU/CSU bestehen ja ebenfalls aus lauter walking dead.
    Möchert‘ echt lustig werden in Germanien, wer einander noch alles an die Gurgel geht. Ich tippe auf Neuwahlen im Mai, obwohl die großteils Ungewählten diese fürchten wie der Scheitan das Weihwasser: Könnte ja zu einer noch heftigeren Wahl-Watschen führen als im jüngsten September. (Was ich herzlich begrüßen würde.)

  10. Johannes

    Der Schaden den Merkel anrichtet geht über Deutschland weit hinaus, da sie nach meiner Meinung auch die Politik der EU Komission steuert.
    Die EU Kommission hat während der gesamten Zeit 2015-16 für meine Wahrnehmung keine Meinung zur Massenimmigration, jedoch sehr eindringlich und dramatisch vor Grenzkontrollen gewarnt.
    Man werde eine Zerstörung Europas durch das Aufziehen von Grenzkontrollen zwischen EU Staaten nicht sanktionslos hinnehmen.
    Als dann der Druck auf Deutschland zu groß wurde waren Sanktionen plötzlich kein Thema mehr und Kontrollen waren möglich.
    Die Kommission erledigt,meiner Meinung nach, Assistenzarbeit für den deutschen Befehl der Flüchtlingsverteilung in Europa, hier wird die EU Kommission vorgeschoben um die deutsche Einflussnahme auf souveräne Staaten voranzutreiben, die zum Teil schon einmal in der Geschichte von Deutschland genötigt wurden, um sie erneut zu „disziplinieren„.
    Das Mißtrauen der Visigrader ist berechtigt, sie verhalten sich dennoch erstaunlich höflich dafür aber bestimmt und fest in ihrem Widerstand.
    Würde Merkel gehen so könnte sie den Weg frei machen für ein neues Europa des gegenseitigen Respektes und der Eigenverantwortlichkeit der souveränen Staaten.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .