Die Panzerlobby kann auf Türkei-Deal hoffen

Sigmar Gabriel spricht von einer „irren Vorstellung“. Mit deutscher Hilfe soll eine Panzerfabrik für die Türkei entstehen? „Ich weiß nicht, wie man auf solche Ideen kommt“, beteuerte der Außenminister dieser Tage nach einem Besuch seines türkischen Ministerkollegen in Gabriels Heimatstadt Goslar. Tatsächlich rückt die Verwirklichung dieser irren Idee immer näher; das ergeben neue Recherchen des „stern“ und von #ÖZGÜRÜZ, der türkischsprachigen Redaktion von CORRECTIV. Und selbst Sigmar Gabriel macht sich neuerdings öffentlich für etwas stark, was noch vor ein paar Monaten undenkbar schien: Dem deutschen Rüstungskonzern Rheinmetall soll erlaubt werden, Dutzende Leopard-Panzer der türkischen Armee nachzurüsten. Er sehe „keine richtige Argumentation, warum wir das verweigern sollen“, sagt Gabriel. (weiter hier)

2 comments

  1. Der Realist

    Und warum soll ein Rüstungskonzern keine Panzer herstellen oder eine Fabrik dafür bauen?
    Ich würde sogar Kim Jong-un Atomwaffen verkaufen.

  2. Johannes

    @Der Realist: Warum soll ein Waffenhändler einem ausgewiesenen Bankräuber keinen Revolver verkaufen?
    Warum wäre es besser vielen Afghanen in Österreich und Deutschland keine 30 cm Jagdmesser zu verkaufen?
    Warum würden Sie es nicht so gut finden wenn ein türkischer Panzer made in Gemany Ihr Haus zusammenschießt ?
    Vielleicht weil es so etwas wie Moral geben sollte? Gewissen? Menschlichkeit?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .