Die Probleme der Banken in Europa

Wenn Zinsen in der Zukunft ansteigen, werden Banken mit mehreren Schwierigkeiten konfrontiert. Als erstes werden die notleidenden Kredite ansteigen und Zombie-Unternehmen Pleite gehen. Als zweites wird es für die Banken schwieriger und schwieriger werden, die von ihnen, mit niedrigen Zinsen, langfristig vergebenen Kredite profitabel zu refinanzieren. Drittens werden fallende Vermögenspreise zu Verlusten führen. Regierungen werden dann ebenfalls in Schwierigkeiten geraten. weiter hier

2 comments

  1. CE___

    Ja, da gibt es nichts hinzuzufügen, ausser “Leute, holt Eurer Geld von DIESEN Art von Banken, die Letzten beissen nämlich die Hunde”.

    Was mich aber zu einer anderen Frage führt die mich umtreibt.

    Warum gibt es die Einrichtung von reinen Depositenbanken nicht mehr?

    Sind die verboten?

    Also Banken welche nur ein Einlagengeschäft und (Geld bzw. Giralgeld)verwahrgeschäft betreiben, wird natürlich auch Konten gutgeschrieben, in den internationalen baren und unbaren Zahlungsverkehrssysteme integriert, Überweisungen möglich, etc.

    Es betreibt aber ausdrücklich KEIN Kreditgeschäft, sprich es findet erstens keine Geldschöpfung durch Teilreserve statt, und zweitens die Kunden DIESER Bank sind da natürlich vor den ganzen mit dem im Kreditgeschäft verbunden Unbillen “da draussen” gefeit (vor allem in einer heillos hinten und vorne überschuldeten Welt).

    Natürlich, die Spesen für Kontoführung, Überweisungen, etc. werden etwas höher sein müssen, wobei sich das bei klugen Automatisierungslösungen ja AUCH in Grenzen halten wird, sprich wie das heutzutage Direktbanken machen und auch mit Bargeld-Einzahl/Auszahl/Überweisungs-Maschinen in Bankfoyers.

    Wenn ich nur genügend Geld hätt’ für eine Banklinzenz, ich täte so eine Bank aufmachen, schon allein für dann mein eigenes Gerscht’l.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .