4 comments

  1. Thomas Holzer

    Das ist ja leider nichts neues.
    Bezeichnend auch, daß die UNRWA vergangene Woche die von ihr betriebenen Einrichtungen geschlossen hatte, um den Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, mitzumarschieren

  2. Gerald Steinbach

    Welches Medium in Österreich oder Deutschland würde sich trauen so zu schreiben, ad hoc fällt mir keines ein

  3. Falke

    Egal, wie man das Vorgehen der Israelis einschätzt: richtig, überzogen, ungerecht usw.: Tatsache ist – Israel reagiert halt so, und das traditionell und immer schon. Und das weiß wohl jeder Palästinenser. Wer also trotzdem versucht, den Grenzzaun niederzureißen, hinüberzuschießen usw., muß damit rechnen, verletzt oder erschossen zu werden. Da kann man nur sagen: selber schuld.
    O.T.: „wider besseren Wissens“ – bisher dachte ich, dass die Basler Zeitung auch sprachlich ein Qualitätsblatt ist. So kann man sich täuschen.

  4. aneagle

    Man kann Ayaan Hirsi Ali nicht oft genug zitieren: „Der Islam ist ein Todeskult“ .
    Religionen der Lebensbejahung haben nichts mit dem Islam gemein. Europäer, die sich die Mühe machen wollen, den mittleren Osten zu verstehen, fangen am besten damit an.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .