Die „Willkommenskultur“ frißt unsere Kinder

Maria. Mia. Mireille. Und jetzt Susanna. Die Leichen junger Mädchen pflastern den Weg der Merkelschen „Willkommenskultur“. Bamf-Chaos, offene Grenzen und „wir schaffen das“ sind keine x-beliebigen politischen Streitfragen, über die man so oder so denken kann. Sie fordern Menschenleben, immer wieder und immer grausamer. weiter hier

12 comments

  1. sokrates9

    Das ist doch Versagen des “Rechtsstaates” par excellence! Man muss mal auch hier vorhandene Tabus brechen! Aufgabe eines Rechtsstaates ist es den Mehrheitswillen der Bevölkerung ( mit kleinen Ausnahmen – Stichwort Todesstrafe) zu exekutieren nicht aber sich von einigen wenigen Gutmenschen in Richterfunktion paralysieren zu lassen!

  2. Mourawetz

    Das Schlachten hat begonnen und läuft. Akif Pirincci, der Schriftsteller, der das voraus gesagt hat, wurde dafür verbannt. Er hat Recht behalten. Amazon und co müssten sich bei ihm entschuldigen.

  3. Der Bockerer

    Merkels Blutspur wird immer länger. Aber es ist nicht nur Merkels Blutspur. Es ist die Blutspur jener, die uns Menschen “wertvoller als Gold” versprachen, die in den Medien kritische Stimme ins Nazieck stellten, die Teddybären werfend “geile Männer” schauen wollten etc.etc.

  4. Tom Jericho

    @Der Bockerer: Ich würde es noch weiter sehen – es ist die Blutspur von fast 87% der Wähler!

    Die überwältigende Mehrheit wollte doch genau das – die wehren sich nicht nur selbst nicht, die trauen sich nicht einmal die Alternative zu wählen, die das für sie erledigen würde (weil verschiedene Mitglieder dort immer so ganz schlimme Pfuigack-Sprüche von sich geben!) – daher: RIP Deutschland, der Zug ist abgefahren.

    Bei uns ist es noch ein bisserl besser, aber leider auch schon 5 nach 12 – ohne harte Maßnahmen (die ich derzeit überhaupt nicht erkennen kann) gegen die Asylindustrie (ich sage nur: Soros-NGOs) und konsequente Härte gegen alle straffälligen Schariajünger ohne Rücksicht auf die Linksmedien inkl. ORF, den Oppositions-Rundfunk, gehen wir in kürzester Zeit endgültig den Bach hinunter.

    Sollten die Open-Border-Parteien SPÖ/Neos/Grüne wieder Oberwasser kriegen, wird’s halt noch schneller gehen…

  5. Josi

    Ja, das sind aber nur die bekanntesten jungen Mädchen, die in D ermordet wurden. Zählt man den gesamten Raum, wo die “Flüchtlinge” gewütet haben, gibt’s zig Ermordete, Frauen und Männer, aller Altersgruppen, aus allen Lebensbereichen. Darüber sollte einmal jemand ein Feature schreiben oder drehen.

  6. Franz Meier

    Man muss nur nach Schweden schauen, wo die ultra-radikal-linke, psychologisch-politische Hirnwäsche der letzten 50 Jahre an mehreren Generationen von Bürgern eine überwiegende Mehrheit an Zombie-Bürgern und an realitätsverweigernden Polizisten/Anwälten/Richtern/Beamten und Politikern erzeugt hat, die gebetsmühlenartig in rauschartiger Trance erzählen, dass:

    – die 1000-fache Zunahme der brutalen Vergewaltigungen in Schweden absolut nichts mit dem Zustrom von muslimisch-afrikanischen Migranten zu tun hat und dass weisse, einheimsche Bürger ebenfalls vergewaltigen
    – die Zunahme von Gewaltverbrechen jeglicher Art (Einbrüche, Diebstahl, schwere Körperverletzungen, Sachbeschädigungen, aber auch massiver Sozialbetrug etc.) absolut nichts mit den Migranten zu tun hat und dass jeder Versuch dies zu behaupten einen nackten, bösartigen, kriminellen Rassismus darstellt
    – die Entstehung von vielen No-Go Zonen und Parallelgesellschaften in schwedischen Städten absolut nichts mit den Migranten zu tun habe – im Gegenteil hätten die Schweden sich eben viel zu wenig um die zugewanderten Migranten gekümmert und sind daher mitschuld an möglichen Problemen
    – Ein Stop der Zuwanderung blanker Rassismus und Ausgrenzung von Menschen in Not bedeutet
    – man sich in Schweden weiterhin mit allen Mitteln gegen Neo-Nazis, Fremdenhass und rechte Hetze zu wehren wisse

    Was kann man aber von jungen Männern erwarten, die aus Gegenden wie Eritrea, Somalia, Afghanistan, Syrien, Irak, Tschetschenien stammen, in denen seit vielen Jahren brutale Bürgerkriege herrschen?

    Wann kommen bitte endlich Flüchtlinge aus dem Jemen, aus dem Tschad, aus dem Kongo aus der Westsahara und Rohingyas aus Myanmar? Auch in Peru und Ecuador gibt es unterdrückte Indios. Wo gibt es sonst noch Konflikte und unterdrückte Menschen die in Not sind? Wo gibt es überhaupt sichere Staaten ausserhalb der OECD Länder?

  7. Selbstdenker

    @Tom Jericho:
    Die Blutspur führ nicht direkt zum Wähler, sondern von der Politik über die kulturbeinflussenden Institutionen (Medien, Schulen, Künstler, Juristen, Gewerkschaften, Kirchen, etc.) zu den “geistes”-“wissenschaftlichen” Fakultäten in denen sich seit Jahrzehnten linksradikale Ideologen breit gemacht haben.

    Das Weltbild der westlichen Intelligenzija beruht auf einer Hand voll realitätsfremder Axiome, die Sargon of Akkad im Video “The Ideological Collapse of the Left” treffend beschreibt:

    1) Alle Menschen sind gleich
    2) Ungleichheit ist das Resultat von Diskrimierung
    3) Diskriminierung führt zu Unterdrückung

    Hinzufügen möchte ich noch folgenden Punkt:
    4) Jeder, der diesen Axiomen und der davon abgeleiteten Ideologie widerspricht, ist ein Faschist

    https://www.youtube.com/watch?v=Vd2FTtu0sVE

    Wer Merkel genau zuhört und die Begründungen für ihre (Un-)Taten analysiert, wird feststellen, dass sie im völligen Einklang mit den oben beschriebenen Axiomen, die ich als neoprogressive consensus bezeichne, denkt, spricht und handelt.

    Der Wähler konnte 2013 in der Tat noch nicht abschätzen, was mit Merkel auf ihn zukommen wird. Die Leute wurden und werden seit Jahrzehnten von den kulturbeinflussenden Institutionen indoktriniert und falsch informiert. Alternativen waren im Parlament keine vertreten und die damals noch außerparlamentarische Opposition wurde verteufelt.

    Im Jahr 2015 waren die Institutionen diesseits und jenseits des Atlantiks derart von Neoprogressives unterwandert, dass man den Point of No Return auf seiner Seite glaubte und sowohl Obama (später: Clinton) in den USA als auch Merkel stellvertretend für die EU einen auf Tony Blair machen wollten.

    Man braucht einen guten Magen um die realen Konsequenzen linker Ideologie, das politische Kalkül der Neoprogressives sowie die Verantwortungslosigkeit der westlichen Intelligenzija auszuhalten.

  8. Darth Maul is back

    Zitat: “Was muß noch geschehen, damit ….” – völlig irrelevant, was “noch alles geschehen muss” – es wird KEIN aufbegehren (des “Volkes”) geben! Nicht von diesen verweichlichten, degenerierten “westlichen Gesellschaften” Germany is dead! Punkt. Und all die anderen schwachen, wehrlosen “Völker”. Es ist vorbei. (Auch dank Frazenbuch, dort wird “aufbegehrt”, dort sind die wahren Maulhelden heimisch) Meiner Meinung nach gibt es nur 2 Endzenarien: Die totale Unterwerfung, oder, falls doch noch eine “Staatsmacht” mit Rest-cojones sich besinnt, der totale Krieg auf europ. Boden. Beides ist absolut erschreckend und unvermeidbar……..

  9. Falke

    So quasi als “Höhepunkt” der Niedertracht kam aus der Grün-Ecke (genauer: Claudia Roth) des Bundestages buh-Gebrüll, als die AfD es wagte, für eine Schweigeminute in Gedenken an die ermordete Suzanna aufzustehen. Und ein FDP(!)-Abgeordneter entblödete sich nicht, die AfD-Abgeordneten wüst zu beschimpfen, sie missbräuchten das Opfer für politisches Kleingeld. Die anderen Abgeordneten verharrten in peinlichem Schweigen. “Zum Kotzen” ist ja noch sehr milde ausgedrückt.

  10. Mona Rieboldt

    Falke
    Ich las dann “AfD provoziert mit Schweigen”. Klingt so ähnlich wie mal die Überschrift “Israel droht mit Selbstverteidigung”

  11. Christian Peter

    @Tom Jericho

    ‘Sollten SPÖ / NEOS / Die Grünen wieder Oberwasser kriegen, wird’s halt noch schneller gehen’

    Nicht wirklich, die Bauernfängerparteien Liste Kurz und FPÖ werden durch Ausweitung der Mangelberufsliste in den kommenden Jahren etwa 150.000 Zuwanderer vom Balkan und der Türkei nach Österreich holen – das hätte es weder mit den Grünen noch mit den Sozialdemokraten gegeben.

  12. Franz Meier

    Die Lunte gelegt für diese höchst problematische und gefährliche Entwicklung in Deutschland hat nicht Frau Merkel. Sie hat aber die Lunte 2015 angezündet und die Katastrophe eingeleitet. Die Lunte gelegt wurde in den 50 Jahren seit der 68er Bewegung. Damals hörten viele Jugendliche “Street Fighting Men” von den Rolling Stones, begeisterten sich für Woodstock, fanden es irgendwie cool gegen das Establishment und die bourgeouise, spiessige Bürgergesellschaft und Ordnung zu sein, drehten sich einen Joint, sympathisierten irgendwie mit der RAF. Die “Relaos/Normalos” konnten aber klar unterscheiden zwischen etwas “Party and Fun” und der Notwendigkeit sich in eine zivile Gesellschaft einzugliedern. Sie gingen ihren Lebensweg weiter.

    Die Utopisten drehten aber durch und wollten diese Bewegung und die utopischen Ideen – die schon im kommunistischen Ostblock nicht funktionierten – bis zum Maximum durchziehen und ausleben. Alles was links ist, ist gut. Alles andere ist schlecht. Daraus entstanden dann die von den östlichen Geheimdiensten unterstützen Bewegungen gegen die NATO Nachrüstung, Frauen für den Frieden, AKW Nein Danke, Anti-Startbahn West, coole Menschenkette von Stuttgart bis Ulm, lieber rot als tot. Was diese Generation nicht bemerkte war, dass sie missbraucht und Gehirn gewaschen wurde. Es folgten die Friedenspsychopathen, Klimahysteriker, Greenpeace, die vielen linken NGO’s und weitere Antifa Kämpfer die kein Mensch braucht. Der Nationalsozialismus ist tot. Die letzten wirklichen Nazis sind an die 100 Jahre alt, dement, im Rollstuhl oder im Koma.

    Diese Entwicklungen über Jahrzehnte führten zusammen mit Frau Merkels Anzünden der Lunte zu der vollkommen absurden, grotesten, gesellschaftsgefährdenden und -zerstörenden Willkommenskultur. Auf einmal passte alles perfekt: Die Kanzlerin die alle bestehenden Gesetze aushebelt und bricht und Millionen fremde Menschen ohne Kontrolle hereinlässt (5% echte Flüchtlinge und 95% Wirtschaftsmigranten, Sozialschmarotzer, Kriminelle, kriminelle Grossfamilien und Clans, Diebe, Mörder, salafistische Hassprediger, überwiegend testosterongestählte junge Männer aus zivilisationsfernen, mittelalterlichen Kulturen, die nicht in der Lage sind, sich an die von Frau Merkel so intensiv gepredigten “Werte” anzupassen). Grosse Unterstützung lieferten die zu 100% rotgrünen, weltverbessernden Journalisten, öffentlich-rechtlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten. Sehr schnell begriffen die Kirchen, die Anwälte, die Ärzte, die Sozialarbeiter und -helfer, dass sie hier das Geschäft ihres Lebens machen würden. Ein Perpetuum Mobile zum Gelddrucken – da draussen warten zwei Milliarden Menschen auf ein besseres Leben.

    Weitere Helfer sind die ideologisch vorbereiteten und gut geschulten Parteibonzen bei Rot-Grün und der CDU. Auch der Bundespräsident gehört zum Hofstaat und erweist sich stets als loyal. Man will unter sich bleiben. Die Hofschranzen der Kanzlerin stellen sicher, dass die Presse auf Kurs bleibt, dass ihre “Werte” immer klar kommuniziert werden und dass Frau Merkel “geschützt und unantastbar” bleibt, egal wie viele Fehler sie macht, wie unfähig und ungeeignet sie eigentlich ist und wie katastrophal ihre falschen, politischen Entscheidungen ausfallen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .