3 comments

  1. Christian Peter

    Eigentlich unerheblich, ob Merkel weitermacht oder nicht, es kommt sowieso nichts Besseres nach, so läuft das in der CDU/CSU nun seit 70 Jahren. Dasselbe in Österreich, es kommen und gehen die Politiker, alleine die Politik der Altparteien bleibt stets dieselbe.

  2. Falke

    So gesehen hat die SPD sogar noch bessere Chancen als die CDU. Dort haben sich bekanntlich die Jusos ganz brutal gegen die veraltete Parteiführung erhoben, auch wenn Parteichef Schulz zwar neu ist, allerdings in seiner Art und Unglaubwürdigkeit noch überholter und abtrittsreifer wirkt als seine Vorgänger.

  3. Rennziege

    5. FEBRUAR 2018 – 12:48 — Falke
    „Dort [in der SPD] haben sich bekanntlich die Jusos ganz brutal gegen die veraltete Parteiführung erhoben …“
    Stimmt, Falke. Aber die Jusos wollen den Kommunismus in die SPD zurückbringen; ihre Parolen sind ultralinks und vorgestrig. Ob ausgerechnet dies die Roten aus dem Krankenbett der Krise zu befreien vermag, wage ich zu bezweifeln. Es ist kein frischer Wind, sondern der widerwärtige Mief des Leninismus-Stalinismus. Kein Wunder, dass Gospodscha Merkelowa diesem Mief nicht widerstehen kann.

    P.S.: Dieser Gunter Maier (Basler Zeitung) ist ein kluger Autor, vor dem man nur den Hut ziehen kann. Seine Verweise auf Ibn Lazar und Niccolo Macchiavelli sollten sich alle Politiker der Welt hinter die Ohrwascheln schreiben. Das gilt auch für die Herren Kurz und Strache, um sie vor Hybris und Arroganz zu bewahren.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .