Eine Frage des Geldes

(C.O.) Ein wenig beachteter Grund dafür, dass es Europas sozialdemokratischen Parteien nicht gerade brüllend gut geht, ist  – relativer -staatlicher Geldmangel. weiterlesen hier

3 comments

  1. sokrates9

    Neben der Refugeeswelcomepolitik, durch Geldmangel noch weitere Goodies verteilen zu können gibt es meiner Meinung noch einen Grund: Infolge intellektueller Unfähigkeit ein unglaublicher Hass auf jeder Art von Opposition – schön zuletzt bei Schulz zu sehen- wodurch nur mehr ein substanzloses dirty campaigning Marke Silberstein (selbst das schafft man nicht mehr allein) übrig bleibt!

  2. Selbstdenker

    @sokrates9:
    Ihre Auflistung möchte ich um folgenden Punkt ergänzen:

    Die sogenannte “Sozialdemokratie” hat längst die Sphäre der Chancengleichheit verlassen und sich gänzlich der Ergebnisgleichheit verschrieben. Hier geht es nicht mehr darum, jedem Bürger einen staatliches “Basispaket” zur Verfügung zu stellen, auf dem diese dann noch relativ unbehelligt aufbauen können, sondern alle Menschen immer “gleicher” zu machen.

    Gleichheit ist aus vielen Gründen kein lohnenswertes und genau genommen auch kein relevantes Ziel. Auch wenn es viele nicht artikulieren können oder wollen, so spüren sich dennoch geradezu instinktiv, dass ihnen jedes Mehr an Gleichheit immer mehr die Luft abschnürt, die sie zum Atmen brauchen.

    Besonders deutlich wird dies beim Gender Mainstreaming, das immer mehr Chancen von Männern und Frauen zugunsten einer erzwungenen Gleichheit, die niemand braucht und nur ganz wenige wollen, zerstört. Egal, ob eine Maßnahme überhaupt dazu geeignet ist, die selbstgesteckten “Ziele” zu erreichen – Hauptsache, sie richten sich gegen “die Männer”.

    Nicht, dass ich um die Sozis trauern würde. Aber sie sitzen in einer selbstverursachten ideologischen Falle, aus der sie aus eigener Kraft nicht mehr herauskommen werden.

  3. sokrates9

    Selbstdenker@ Richtige Analyse! Zeiten wiederholen sich: In der antiken Sage gab es einen Unhold und Wegelagerer ( Ursozialist 🙂 ?? )namens Prokustres der der Idee der Gleichheit frönte und jeden Wanderer in sein Bett legte: Waren die Beine zu lang, schlug er sie ab, zu kurz – hämmerte er sie auf die “richtige” Länge!
    Sinn dahinter – keiner – doch den erkennt man ja bei vielen EU- Maßnahmen auch nicht!
    Wenn man sieht welchen Tanz die Linken jetzt in der BRD aufführen, weil dem Verfassungschef ein Kurzvideo der vertrauenswürdigen Quelle Antifa – Zeckenbiss – keine Satyre !!-nicht reichte um von Menschenjagden und rechtsradikaler Hetze zu sprechen und wie sehr er jetzt persönlich von den korrekten Gutmenschen gejagt wird – sieht man die intellektuelle Armseligkeit der Sozialisten! Keiner der alten Granden steht auf und sagt dass er sich schäme!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .