EU-Gipfel: Und das soll eine Lösung sein?

“….Die EU-Staaten haben sich bei ihrem Gipfel in Brüssel darauf geeinigt, in der EU geschlossene Aufnahmelager für gerettete Bootsflüchtlinge einzurichten. Diese sollen in Ländern entstehen, die sich freiwillig dazu bereiterklären. Dies erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am frühen Freitagmorgen aus Diplomatenkreisen. Aus den Lagern heraus sollen die Menschen wiederum auf Staaten verteilt werden, die freiwillig mitmachen. Welche das sein könnten, blieb zunächst unklar. … ” (weiter hier)

14 comments

  1. Susanne Fetz

    Zusammengefasst: wieder einmal hat sich Frau Merkel über die Runden gerettet und es bleibt alles wie es ist. Diese untätige, unfähige EU ist kaum mehr auszuhalten.

  2. dna1

    Ich hätte bitte bei der nächsten Steuererhöhung auch gerne den Zusatz “freiwillig”. Vielen Dank.

  3. Christian Peter

    Wieder nur wertloses Papier, wie fast alles, was diese EU produziert. Dabei wäre es so einfach, in der EU einheitlich neue Regeln zu etablieren, um der illegalen Einwanderung die Geschäftsgrundlage zu entziehen.

  4. astuga

    “Geschlossene Aufnahmelager” sind in anderen Ländern die normalen Asylzentren.
    Weil man dort ein grundsätzliches Problem damit hat, wenn sog. Flüchtlinge munter in der Welt herumreisen und vielleicht auch noch Heimaturlaub machen.
    Auch daran sieht man völlig daneben die EU und mit ihr viele nationale Regierungen sind.

    Der Rest an Beschlüssen ist eine reine Nebelwand.

  5. Mona Rieboldt

    Wer will freiwillig geschlossene Asylzentren haben, die man bewachen muss? Allein die Gewalt in solchen Zentren bedarf viel Polizei. Und wer will die Asylis haben freiwillig?
    Schon die Afrikaner waren nicht begeistert, dass das Schiff nach Spanien fuhr. Über kurz oder lang sind dann alle in D, ein paar dann auch in A.

  6. Tom Jericho

    Wer soll denn diesen Schwachsinn aus heißer Luft und unverbindlichen Absichtserklärungen ernst nehmen? Der Wähler hoffentlich nicht!

  7. Christian Peter

    Wenigstens wird der Plan fallen gelassen, illegale Einwanderer per Quote gegen den Willen einiger Länder zu verteilen, das ist der einzige Erfolg dieses Beschlusses.

  8. Christian Peter

    @Tom Jericho

    Naja, die Wähler… Die lassen sich in Österreich von der Bundesregierung in Sachen Asyl auch ordentlich zum Narren halten, was der Beliebtheit dieser Regierung aber offenbar keinen Abbruch tut.

  9. MM

    Nicht nur Absichtserklärungen. Es gibt auch einen konkreten Punkt: Die Türkei bekommt weitere 3 Mrd. Das ist wirklich kaum mehr auazuhalten.

  10. Mourawetz

    Komisch: wenn Trump dem Verrückten aus Korea Absichtserklärungen abringt, wirft man ihm das vor. wenn sich die Mitglieder des selben Clubs auf vage Worte einigen, wird’s als bombastischer Erfolg Merkels gefeiert.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .