EU zwischen Hybris und Reaktion

„…..Dem EU-Nationalismus droht, ausgerüstet mit eigener Armee, das Schicksal jedes Zentralisierungsprojekts, das die inneren Spaltungen und Verschiedenheiten überwindet – es stösst an die äusseren und nährt sich an ihnen, erkauft innere Einheit durch äussere Aggressivität…“ (hier)

3 comments

  1. Thomas Holzer

    Wo er recht hat, hat er recht!
    „…….das Schicksal jedes Zentralisierungsprojekts, das die inneren Spaltungen und Verschiedenheiten überwindet“

    Die inneren Spaltungen und Verschiedenheiten werden eben nicht „überwunden“, sondern es wird versucht, „von oben“, mittels Zwang, diese zu beseitigen.
    Zwischen „überwinden“ und „beseitigen“ besteht ein wesentlicher Unterschied.
    Den Nationalismus der einzelnen Nationalstaaten mit einem europäischem Nationalismus zu bekämpfen, zu „überwinden“, sprich zu beseitigen, würde ich als Chuzpe bezeichnen, noch dazu, wenn der europäische Nationalismus nur aus dem (erweiterten) französischem Nationalismus bestehen soll.
    Stellt sich abschließend die Frage, ob sich die verbliebenen EU-26 von Macron über den Tisch ziehen lassen werden; die Deutschen werden sicherlich mitmachen (zumindest deren gewählte Politiker)

  2. Falke

    Wenn man Macrons Reden von allem schmückenden Beiwerk und den heißen Luftblasen befreit, bleibt nur eine Botschaft: eine zentral von Frankreich geführte EU, in der Frankreich und einige ander Staaten jede Menge Geld verprassen und Deutschland die Finanzierung übernehmen darf. Davon ist vor allem die Schulz-SPD grenzenlos begeistert.

  3. sokrates9

    Falke @Begeisterung: Leider auch die Österreichischen Medien der Gegenpol dieser Philosophie liegt in Osteuropas! Doch der ungarische Präsident darf gemäß unserer Medien in Österreich gar nicht empfangen oder ernst genommen werden!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .