Europas Zukunft: Gleichbehandlungs-Kommissionen statt Industrie

(A. Unterberger) Jetzt also auch noch der Diesel-Motor. Es ist absolut beklemmend, wie sehr sich Europa auf immer mehr Feldern der Technik von allen großen Entwicklungen abschnürt, wie es glaubt, mit immer noch mehr Umwelt-Verboten, Gleichbehandlungs-Kommissionen und Integrations-Programmen den gleichzeitigen Mord an Industrie, Technik und Zukunft kompensieren zu können.

Gewiss, die Konjunktur scheint zu brummen. Aber das tut sie global noch mehr. Und sie ist insbesondere in Europa durch hemmungsloses Gelddrucken angeheizt worden, das nachhaltig nicht lebensfähige Blasen von der Immobilienbranche bis zu den Aktienmärkten aufgebläht hat.

Umso wichtiger wäre es, dass sich Europa und seine Führungsnation Deutschland endlich wieder der grundlegenden Tatsache der Wirtschaft auch des 21. Jahrhunderts besinnen: Industrie, Forschung und Innovation entscheiden über den künftigen Wohlstand. Aber gerade auf diesen Spielfeldern fällt Europa immer weiter hinter Nordamerika, Ost- und zunehmend auch Südasien zurück. (weiter hier)

3 comments

  1. Thomas Holzer

    Tschänderastentum, Kommissionen etc. bringen uns definitiv kein Mehr an Wohlstand, geschweige denn tragen sie zum Erhalt des bisherigen Wohlstandes bei.

    Man möge auch bedenken, wie degeneriert der Durschnittsuntertan eigentlich mittlerweile ist, wenn man sich ansieht, was alles er widerstandslos über sich ergehen lässt.

  2. Gerald Steinbach

    Thomas Holzer

    Natürlich ist das so, von diesen Menschen ist nichts zu erwarten, kein Widerstand, kein Gekreische, keine Gewalt, keine Schnappatmung, im Gegenteil diese Menschen kann man steuerlich gesehen ausbeuten, beschimpfen(zb Nazi) und ihnen Verbote und Gesetze aufs Aug drücken, schlicht und einfach herrliche Untertanen,

  3. sokrates9

    Wurde uns nicht von der EU versprochen, dass 2020 Europa der technologisch führende Kontinent der Welt sein würde??Kann man realitätsfremder als diese Bürokraten sein??

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .