«Für Frauen hat sich die Sicherheit im öffentlichen Raum verschlechtert

„Susanne Schröter, Professorin für Ethnologie, steht in ihrer Disziplin mit kritischen Beiträgen zur Migrationsdebatte ziemlich alleine da. Im Interview spricht sie über gewalttätige Zuwanderer, Kritik von links und den Einfluss der Islamverbände.“ (hier)

5 comments

  1. wbeier

    Seit vielen Jahren immer das gleiche Blablablub von den vielen guten und weniger guten Kulturreisenden wobei die in jedem Fall stattfindende Zerstörung der mitteleuropäischen Lebenswelt wie immer ausgeblendet wird.
    Nun gut, auch wenn habilitierte Geschwätzwissenschafter heute noch von der Warte des Elfenbeinturms das Treiben rundum betrachten und kommentieren, die gnadenlose Dynamik der Demographie wird auch die intellektuellen Enklaven und den Rotweingürtel erreichen worauf die linke und egalistische Forderung endlich Erfüllung finde: Wiener Gemeindebau 2018 und all seine Bereicherungen für ALLE!

  2. sokrates9

    Wieso geht in die Hirne von Politikern, Journalisten und Sozialisten nicht rein dass Steinzeitkulturen einfach anders ticken und man dies nicht mit einem „Intergations- Sesselkreis“ lösen kann??

  3. Falke

    Das sind ja sensationelle Neuigkeiten, die wir da von dieser Dame erfahren. Wer hätte das gedacht! Allerdings scheint ihr Horizont doch etwas beschränkt zu sein, da sie uns erzählt, das alles treffe nur auf eine kleine Minderheit der Muslime zu; wahrscheinlich lebt sie auch etwas abgehoben von der realen Welt in einem geschützten Turm.

  4. Gerald Steinbach

    Falke
    Diese ewigen Additive bei Gesprächen über den Islam der fast schon die gesamte Gesellschaft in Geiselhaft genommen hat, geht mir sehr stark schon auf die Nerven
    Slogans wie : …aber nicht alle,….ich bin nicht rechts, aber…,……, natürlich müssen wir helfen, aber,….usw..

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .