20 comments

  1. sokrates9

    Wann fangt einmal ein Europäer zum Denken an? Dieser demographische Supergau in Afrika wird Europa ruinieren, noch dazu wenn es Tabu ist das Thema drastische Geburtenkontrolle anzusprechen! Soros fordert 30 MRD zusätzliche Entwicklungshilfe für Afrika! Völlig sinnlos. Entwicklungshilfe dürfte es nur bei drastischer Geburtenkontrolle geben, welche im korrupten Afrika nicht durchsetzbar ist! Wir müssen uns auch von den linken „Menschenrechten“ verabschieden! 40 Mio Türken hätten doch infolge relativ leicht nachzuweisender Verfolgung im Lande einen europäischen Asyltitel!
    Es gibt nur eines: Völliges umdenken, Grenzen dicht! Trump lässt auch keine Mexikaner in das Land!

  2. jaguar

    200% zutreffend. Europa kann nicht das Sozialamt für die sich völlig verantwortungslos vermehrenden Bewohner Afrikas werden.
    Und wieso verlangen weder der UN-Generalsekretär noch Soros die Migrantenaufnahme durch Japan oder Südkorea oder die arabischen Ölstaaten?

  3. Erich

    Es kann außerdem nicht im Sinne eines Landes liegen, wenn es gut ausgebildete Menschen verlassen. Die braucht man doch für den Aufbau, die Wirtschaft und Aufrechterhaltung des Sozialsystems (letzteres gilt kaum für afrikanische Staaten. Dort ist die Familie allein zuständig).

    Wenn hingegen ungebildete Menschen, die nur für Hilfsarbeiten brauchbar sind, auswandern, dann wird dieser Staat nichts dagegen haben: weniger Menschen, die Probleme schaffen oder vom Staat alimentiert werden. Die „überlässt“ man freudig den Staaten, in die sie (natürlich illegal) einwandern. (Daher glauben nur dumme Menschen die Mär von der Rücksendung jener Migranten, deren Asylantrag abgelehnt wurde)

    Eine Ausnahme wäre, diese Menschen als Soldaten auszubilden, die dann rücksichtslos und ohne Rücksicht auf eigene Verluste die partikularen Interessen der Machthaber oder War-Lords verfolgen. Das ist ja (nicht nur) in Afrika schon Usus. Kriege dezimieren zwar die Bevölkerung aber bei der derzeitigen Geburtenrate zusammen mit der immer geringer werdenden Kindersterblichkeit und verbesserten Gesundheitspflege (zB durch europäische Ärzte im freiwilligen Einsatz) in Afrika kaum bemerkbar.

    Afrika ist leider das typische Beispiel für die Hilflosigkeit europäischer Politiker.

  4. fossil

    Wo bleibt die große UNO-Konferenz zur Bevölkerungs-Stabilisierung? Bis jetzt wird völlig ignoriert, dass Erdoberfläche und Ressourcen nicht vermehrbar sind – Wachstum ist das einzige Ziel. Solange die Bevölkerungsexplosion von der Politik überhaupt nicht als Problem wahrgenommen wird, sondern als Machtzuwachs, gibt es keine Hoffnung.

    Und selbst bloße Stabilisierung wird nicht reichen, weil ja jeder besser leben will, also mehr Ressourcen pro Person verbraucht werden und auch Europa ist schon lange überbevölkert, es könnte ohne importierte Ressourcen nicht überleben

    Immerhin, die Reduktion wird trotz der Ignoranz ohnehin erfolgen, wie noch bei jeder aus dem Ruder gelaufenen Spezies, halt durch Massenverhungern. Human wird das allerdings nicht werden!

  5. Gerald Steinbach

    Ein weiteres Problem ist der enorme Männerüberschuss der da anrollt, in Schweden, Deutschland wird nicht jeder eine Freundin/Frau finden, unlängst war ich beruflich für 2 Tage in Stuttgart und der Überschuss an Männern konnte man mit freien Auge erkennen,

  6. sokrates9

    Gerald Steinbach@ Sie werden mit freiem Auge erkannt haben wie viele da nicht arbeiten und aus den Sozialtöpfen erhalten werden müssen! Wenn wir nicht sofort die Grenzen dicht machen und die Philosophie jeder Verfolgte ist in Europa willkommen einstellen ist Europa verloren! Was sollen die Lager außerhalb Europas??Selbst wenn da nur jeder 10. Ticket nach Europa bekommt, dann die Regelung des Familiennachzugs, wir sind wieder K.O.!Außerdem: wenn man sich nun au Quoten einigt und die Oststaaten da mitspielen, was ganz leicht ginge da folgendes Phänomen auftreten wird: Die Flüchtlinge sind doch sofort in BRD, Österreich, Schweden wo die Töpfe gefüllt sind und das Leben wesentlich angenehmer als in Ostpolen ist! Unglaublich wie man derzeit um den heißen Brei herumredet!

  7. CE___

    Grübel Grübel und Studier.

    Was wir uns hier in Europa den Kopf zerbrechen über Probleme die eigentlich für uns keine sind.

    Auch die klugen weisen alten Chinesen haben vor ein paar tausend Jahren sicherlich auch mit den klügsten Köpfen im Kaiserpalast zu Peking viele Sesselkreise veranstaltet und Papier produziert wie man denn den Reitervölkern aus der mongolischen Steppe Einhalt gebieten könnte.

    Gut zureden? Integrieren? Subsidien? Liebkosen? Wild drohen? Gleich in der Steppe abholen und zu sich nach Hause bringen? Sich anderswie lächerlich machen?

    Nein, irgendwann kamen auch die studiertesten Köpfe zur Feststellung das nur die primitivste, im Sinne von der einfachst zu bewerkstelligensten, Lösung die einzig richtige und dauerhafte ist.

    Und so baute man eine Mauer, lang, dick, hoch und mächtig.

    Und bin mir sicher zu diesem Fazit werden „wir“ in Europa auch kommen, nur mit dem Vorteil dass sich diese nur über die Balkan-Halbinsel erstrecken müsste.

    Und hoffentlich kommen „wir“ zu dieser Erkenntnis bevor uns das Wasser über die Nasen hinaus steht.

    Und ein jeder der meint Afrika’s Probleme lösen zu müssen, möge doch bitte seinen hiesigen europäischen Hausstand auflösen, sein Geld von der Bank holen, sich ein Flugticket kaufen, und direkt in Afrika vor Ort seiner Wahl seine segensreiche Wirkung entfalten. Es werden ihm alle danken, sowohl Europäer als auch Afrikaner. Bitte. Danke.

  8. Gerald Steinbach

    sokrates9
    Eine Menge waren dies…, auch in feschen Bayern und dort in München schauts sehr „schwarz“ aus

    „Wenn wir nicht sofort die Grenzen dicht machen und die Philosophie jeder Verfolgte ist in Europa willkommen einstellen ist Europa verloren!““

    Ja ,..die Forderung ist ja schon lange evident, nur wird dies in nächster Zeit nicht passieren wie wir alle hier in diesen Forum wissen, zwar gibt es sogar im Westen von Deutschland schon zarte Proteste, allerdings mit noch zu wenig Druck,

    Die Frage, was kann jeder (noch)einzelne von uns machen um diese Entwicklung zu stoppen??

  9. de Voltaire

    @Sokrates9
    Nicht nur der demographische Supergau in Afrika wird Europa ruinieren. Vor allem der demographische Supergau in Europa wird Europa ruinieren.

  10. sokrates9

    de Voltaire@….Vor allem der demographische Supergau in Europa wird Europa ruinieren….Vielleicht könnte man dies noch ein bisschen mildern durch konsequente Bekämpfung des Islams – doch auch das traut sich niemand! – alles Nazithemen!!

  11. Mourawetz

    „Einwanderung ist reguliert und geschieht sowohl aus Bedarf als auch aus humanitären Gründen. Zuwanderung ist dagegen illegal und irregulär.“ Interessante Definition, was den Unterschied zwischen Einwanderung (legal) und Zuwanderung (illegal) ausmacht, die Vorsilbe, das Zünglein an der Waage.
    Wie auch immer, Bassam Tibi hat natürlich vollumfänglich recht, bei dem was er sagt.

  12. Mourawetz

    „Auch fehlt der politische Wille, hierüber in klarer Sprache zu sprechen.

    Der einzige prominente europäische Politiker, der dies im Amt tut, ist der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz. “
    Tja, deswegen haben wir ihn ja auch gewählt!

  13. Mona Rieboldt

    Und in Afrika wartet sicher noch eine Million, die vor allem in die EU will. Und es werden immer mehr Moslems, die dann dschihadistische Gruppen bilden, wie man in Frankreich und Belgien sieht. Das wird auch noch in D kommen.
    Was sollen eigentlich solche Zentren in Afrika? Wer bezahlt das? Da werden sich so viele einfinden, dass es zugehen wird wie beim Bamf.

  14. aneagle

    „Wer halb Kalkutta aufnimmt, hilft nicht etwa Kalkutta, sondern wird selbst zu Kalkutta!“
    (P. S. Latour) Das Zitat ist mehr als 5 Jahre alt und sollte mittlerweile sogar bei Politikern und Journalisten angekommen sein. Es ist authentisch und verifiziert, denn Peter Scholl-Latour glaubte nur, was er mit eigenen Augen gesehen hatte und zwar mindestens zwei Mal.

    Aber europäische Politiker und Journalisten zeichnen sich durch Überheblichkeit, Inkompetenz, Reflexionsarmut und Mangelintelligenz aus. Entsprechend ist die Qualität ihrer Arbeit. Und so wird Europa wieder einmal durch Deutschland zerstört. Dieses Mal, zur Abwechslung, durch seine Identitätsschwäche und den linxs-grünen „Glücksfall“ Merkel. Aber die Ursachen sind unerheblich, nur das vorhersehbare Ergebnis zählt.

  15. Falke

    @Gerald Steinbach
    Der Fall der ermordeten Sozialistin beweist, dass die Roten tatsächlich selbst an das glauben, womit sie die Bevölkerung indoktrinieren wollen.

  16. sokrates9

    Es kann doch nicht sein dass die gesamte europäische EU – Intelligenz glaubt dass man im Fall Afrika Zentren in Nordafrika bauen kann, dort entsprechende Prüfungen macht ,dann die Leute mit Positiven Bescheiden mit Veteilungsschlüssel über ganz Europa verteilt! Glaubt irgendwer mit normalem IQ ausgestattet, das??
    Diese “ Ankerzentren“, menschenrechtskonform mit entsprechenden medizinischen, sanitären Mitteln, Verpflegung und Unterkunft ausgestattet würde doch für halb Afrika sofort ein idealer Urlaubsjackpot sein, mit der Chance bei entsprechenden Lügen das Europalos zu ziehen!! Dieses El Dorado wird doch sofort von allen Afrikanern inklusive der einheimischen Bevölkerung gestürmt! Dann werden die Ansuchen menschenrechtskonform bearbeitet, wobei in Ungarn die Trefferquote 1: 100.000, in der BRD, A 1.2 liegt! dann erfolgt die Zuteilung, alle die das große Los Osteuropa gezogen haben, jubeln auf und ziehen mit minimaler Sozialhilfe ausgestattet in die ungarische Pusta um dort Wehrbauern? zu werden!
    Wieso lässt sich so ein Unsinn als „europäisches Ziel“ verkaufen und die gesamte Presse jubelt, kein einziger Journalist findet an diesen Plänen einen Haken??

  17. Gerald Steinbach

    Sokrates
    Sie schreiben es, ….
    Wie kann man sich so ein Ankerdorado vorstellen, wird das eine kleine Stadt mit sozialen Einrichtungen, sozusagen eine humanitäre Insel , wo es den Menschen besser geht als vor den Toren.

    Was ist wenn der Asylwerber nicht auf „Die Insel“ kommen darf, weil er einen negativen Bescheid erhält, geht der dann friedlich wieder zurück?

    Europäische Beamte für so eine Mission zu finden, wird fast unmöglich sein,

  18. Christian Peter

    @sokrates9

    Sie sagen es. Die einzige Lösung läge darin, das Asylsystem in der heutigen Form abzuschaffen bzw. auf völlige neue Füße zu stellen. Erst wenn sich illegale Einwanderung nicht mehr lohnt, werden die Flüchtlingsströme versiegen. Erhält man das Asylsystem in der heutigen Form, werden alle Maßnahmen unweigerlich ins Leere gehen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .