George Soros: „Die nächste große Finanzkrise braut sich zusammen“

Die Nerven der Anleger liegen blank – die aktuelle Situation in Italien bereitet vielen Sorgen und belastet die Finanzmärkte – sogar ein möglicher „Italexit“ ist im Gespräch. Laut Starinvestor George Soros droht nun die nächste große Finanzkrise. weiter hier

7 comments

  1. Der Tschakkomo

    Wenn Soros besorgt ist, kann man davon ausgehen, dass es für normale Menschen gut ist.

  2. sokrates9

    Soros vergisst zu sagen dass es vor allem Länder sind in den er tätig war, die in der Krise stecken! Er hat für Clinton gespendet, gegen den Brexit, für denn arabischen Frühling, für Griechenland in die EU, für die für Ukraine…

  3. Falke

    Soros ist ja bekanntlich ganz besonders glaubwürdig: Macht sich „große Sorgen“ um der EU, u.a. wegen der Flüchtlingskrise, die er selbst von Anfang an immer mehr befeuert (wenn nicht gar überhaupt ausgelöst) hat. Wenn er meint, man müsse 30 Mrd. in das Fass ohne Boden Afrika werfen, soll er es doch selber tun – soviel Geld wird er ja wohl aus seinem Vermögen erübrigen können. Möglicherweise müsste er dann allerdings die Finanzierung der vielen NGOs, die die Flüchtlinge nach Europa karren, zurückfahren oder gar einstellen – und das geht ja gar nicht.

  4. astuga

    Unterm Strich viel Geschwafel.
    Ein Mix aus Forderungen nach mehr EU und dann wieder weniger EU.
    Interessant aber, dass es offenbar einen Zwang gibt als EU-Mitglied auch der Eurozone beizutreten.

    Diese Erkenntnis scheint an Ländern wie Schweden, Dänemark, Großbritannien oder auch Tschechien vorüber gegangen zu sein.

  5. Thomas Holzer

    Wo bleibt der deal des Herrn Altmaier?!
    Die bösen Ami scheinen nicht auf ihn gehört zu haben 😉

  6. Johannes

    Godfather Soros macht sich Sorgen um uns Europäer, ich bin gerührt und geschüttelt, das ich das noch erleben darf, mei is der liab, ist er also doch nicht so ein grauslicher Spekulant und gibt uns jetzt ganz uneigennützig Tipps wie wir aus dem Schlamassel heraus kommen können.
    Das mit Afrika ist doch wohl nicht eine Falle? Ich bitte Sie Herr Soros, wo sollen wir den das viele Geld hernehmen und nicht stehlen? Haben Sie da vielleicht irgendwie auf eine Finanzhilfe für Afrika spekuliert, Sie Schlingel?
    Wenn nicht, dann geben wir den Philanthropen gerne den Vortritt um uns mit seinen Milliarden ein Beispiel zu geben was genau damit dort zu machen ist.
    Der Mega-Gau um den Euro zieht Zwangsläufigkeiten mit sich die für Spekulanten ein Paradies an Gewinnen verspricht, man wird sehen wer wie viel dabei gewinnen wird.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .