Grün-Politikerin: „Österreich, du Arsch!“

„Mit Wortmeldungen wie dieser wird ein Comeback der Grünen nicht wirklich einfacher: Vor ihrem Abflug zu einem Malta-Urlaub richtet die Wiener Grün-Politikerin Negar L. Roubani auf Facebook unserem Heimatland aus, dass es „eine Woche Zeit hat, um eine nettere Version“ zu werden. Betitelt ist der Zweizeiler mit „Tschüss Österreich, du Arsch!“ (hier)

26 comments

  1. Luke Lametta

    Der eine Typ aus Salzburg da vor etwa ein, zwei Jahren, der den Reichsadler mit Bananen statt Hammer und Sichel auf der Bundesflagge hisste, hatte den, ähem, Staatsanwalt am Hals: „Herabwürdigung des Staates und seiner Symbole“. Nicht, dass ich fände, sowas hätte etwas im StGb verloren, aber wie unterschiedlich da Maß genommen wird, ist schon recht beeindruckend…

    (http://www.tt.com/csp/cms/sites/dt.common.streams.StreamServer.cls?STREAMOID=QY53tplZA4dN9aW1spcabc$daE2N3K4ZzOUsqbU5sYtNSjfsfzYCTkgQrzkYM98NWCsjLu883Ygn4B49Lvm9bPe2QeMKQdVeZmXF$9l$4uCZ8QDXhaHEp3rvzXRJFdy0KqPHLoMevcTLo3h8xh70Y6N_U_CryOsw6FTOdKL_jpQ-&CONTENTTYPE=image/jpeg)

  2. Thomas Holzer

    Die Kinderstube wohl mit dem Düsenjet durchflogen; leider leben allzu viele Menschen in diesen Zeiten nach dem Motto: „Ich poste, ergo bin ich“; hinzu kommt, daß allzu viel Dummheit, Schmutz, Primitivität veröffentlicht wird, dem „Poster“ dies aber anscheinend nicht mal mehr peinlich ist

  3. Gerald Steinbach

    Es ist schon auffällig, nach jeder Entgleisung der linken wird das Wort Satire verwendet und wenn man etwas böses im Keller findet das Wort Sammelleidenschaft

  4. astuga

    Man will ja nicht das Wort Dankbarkeit bemühen, aber etwas Wertschätzung erwartet man sich schon von Leuten die aus einem Shithole-Country gekommen sind, und denen man in Österreich ein neues und besseres Leben ermöglicht hat.

    Aber wie schon der Van der Bellen-Unterstützer und SPÖ affine Islam-Raper Nazar bei einem Auftritt auf der Donauinsel gesagt hat: „Österreicher sind Scheiß-Fotzen.“

  5. Der Realist

    @Thomas Holzer
    das hat weniger mit Kinderstube zu tun als mit Intelligenz, und außerdem entspricht das der Grundeinstellung der Grünen. Die Grünen sind grundsätzlich der Meinung, allen anderen moralisch und intellektuell überlegen zu sein, aber Gott sei Dank dürfen wir noch wählen, ist es doch für die Grünen schon ein Ärgernis, dass es außer ihnen noch andere Parteien gibt.

  6. cmh

    Woher sollte die Dame eine andere Meinung haben – bei dem Umgang!

    Sicher ausschließlich mit Melonen: außen grün, innen rot und ganz innen braune Kerne.

  7. Lisa

    @der Realist: Nein, mit Intelligenz hat das fast nichts zu tun, allenfalls mit fehlender sozialer Intelligenz: es gibt intelligente Flegel und spätpubertäre Plapperer, die ein Hochschulstudium haben. So etwas wie Scham ist uncool und mangelnde Reife ist ein typisches Phänomen unserer auf „jung“ machenden Gesellschaft. Zudem bekommt eine respektlose Äusserung viel mehr Beachtung in den social media als ein trockener Kommentar, wie hieb- und stichfest die Fakten auch seien.

  8. sokrates9

    Interessanterweise ist bei Österreichbeschimpfungen von den GrünInnen die Quotenregelung immer übererfüllt!

  9. Erich

    Wer wartet auf ein Come-back der Grünen?? Fare-well ist angesagt (im Deutschen war einmal das „Lebewohl“ in Gebrauch – Beethoven schrieb dazu sogar eine eigene Sonate) und einen echten Arbeitsplatz suchen wo sie zum Steueraufkommen und den Sozialleistungen einen Beitrag leisten!! Dürfte aber schwierig sein, daher verschwinden viele so wie zB Maurer oder Blaha in den Parteizentralen. Was Glawischnig wirklich arbeiten wird werden wir wohl kaum erfahren.

  10. Roland Scheicher

    Was sagt eigentlich Herr Kogler dazu? Angesichts der Idiotien seiner Parteifreundinnen kann er einem ja direkt leid tun. Nach Maurers Stinkefinger und Roubanis Arsch ist über das Niveau der „Intellektuellenpartei“ wohl nichts mehr zu sagen.

  11. KTMtreiber

    @alle:

    Ja, – im Verurteilen seid ihr alle sehr flink und behände ! Das arme Ding mit Migrationshintergrund hat mit Sicherheit eine bitterböse, traumatisierende Kindheit hinter sich. Ich vermag mir auch sehr gut vorzustellen, dass diese „Traumatisierung“ bis dato anhält,- resultierend auf dem nur schwerlich änderbaren Umstand, unverstanden, in einem „Arxxxxland“ leben zu müssen.

    Nein so wird das nichts. Leute, Leute, – ihr müsst noch sehr stark an euch arbeiten. Schließlich sind wir, die, – die wir schon länger hier leben und mit diesem Arxxxxland verwurzelt sind, in der Bringschuld !

  12. pippin

    Klar, die Frau will provozieren. Sie ist Grün-Politikerin mit Migrationshintergrund. Der Aufschrei bleibt nicht ausbleiben und die entsprechenden Postings sind genau das, was sie möchte, nämlich polarisieren. Nur vergißt sie, dass sie vom Steuerzahler alimentiert wird. Und dafür tritt sie diesen auch noch in den Allerwertesten. Wie selbstherrlich muss man sein, um so zu handeln. Das geht nur in den geschützten Werkstätten der Wiener Stadtpolitik. Würde sie so etwas in der Privatwirtschaft zu dem Betrieb äußern, in dem sie tätig ist, würde sie den Tritt verpaßt bekommen und ergo fristlos entlassen werden.

  13. pippin

    btw. Die Dame jettet ja flugs nach Malta. Weiß sie denn nicht, dass sie bei einem Kurzstreckenflug anteilig für in etwa soviel CO2 Ausstoß verantwortlich ist, wie ein durchschnittlicher Diesel-Autofahrer im halben Jahr?

  14. KTMtreiber

    @Falke

    … „etwas“ müssen die „Grünen“ wissen, ansonsten wäre es Ihnen kaum gelungen, halb Europa mit deren kruden (veganverschwulten) Phantasien in Geiselhaft zu nehmen … 😉

  15. sokrates9

    KTM treiber@ Die größten Sympathieträger der Grünen sind die überwiegend grünen Journalisten! Die sind auch die, die alles glauben was da an Umweltfrevel verzapft wird!

  16. Daniel B.

    Der Untergang der Grünen ist Parteiensterben von der schönsten Seite!

  17. Rennziege

    Ich bitte um Contenance bei der Beurteilung der ehrenwerten Negar L. Roubani. Vermutlich wollte sie nur beschreiben, wo ihre Partei sich jetzt befindet: in einem Körperteil, der zu den finalen Ausscheidungsorganen zählt (und den man zumindest bei Tisch nicht erwähnt). Ist sie etwa eine angehende Proktologin?

  18. Mourawetz

    Ich werte das als Offenbarungseid, wie diese „Dame“ tickt. Solche Menschen sind von den ortsüblichen Gepflogenheiten weit entfernt. Man kann seine Enttäuschung auch auf eine charmante, witzige – nennen wir sie ruhig „wienerische“ Art – zum Ausdruck bringen. Schade, dass sie eine Kanaille ist.

  19. Historiker

    Liebe Poster, – ihr seid alle ziemlich grauslich zu dieser Arxxx-Dame > Den wirklichen Grund für ihre Verzweiflung kennt ihr nicht, ihr Küchen-Psychologen, – ich hingegen weiß es aus eingeweihten Kreisen : Frau Negar L. Roubani ist Veganerin und sie hat erst GESTERN erfahren, dass sie selbst aus 100 % FLEISCH besteht ! Kein Wunder, dass sie sich EKELT, – vor allem vor sich selbst ! – Mit so einem anhaltenden und anabänderlichen TRAUMA kann man schon mal ausrasten und über seine Heimat herziehen, in die sie wohl durch fleischliche Gelüste zweier heterosexueller Eltern gezeugt und hineingeboren wurde, wo sie doch viel lieber ein grüner Baum geworden wäre . . .

  20. Johannes

    Wäre ich bösartig könnte ich sagen diese Frau ist der reale Mittelpunkt ihrer Fleisch gewordenen Wortschöpfung.
    Da ich nicht bösartig bin sage ich nur ich wußte vor dieser Aussage nicht das es sie gibt und ich werde wohl auch nicht in die Verlegenheit kommen mir ihren Namen merken zu müssen.

  21. Johannes

    Zeichen, Wunder? Sie kennen wohl unsere Rechtsprechung nicht, würde mir nicht zu viel erwarten.
    Und wenn sie dann freigesprochen wird, darf es jeder ungestraft sagen, ja dann wird es sogar salonfähig.

  22. Luke Lametta

    Natürlich wird sie freigesprochen (d.h., natürlich wird sie nicht mal angeklagt werden), aber ich glaube, vor etwa fünf Jahren hätte noch keiner eine Anzeige gewagt… #windofchange

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .