Illegale: Marokko räumt aiuf

“……Es herrscht Panik unter den subsaharischen Migranten in Marokko. Denn die Sicherheitskräfte des Königreichs führen weitflächige Operationen durch. Sie richten sich gegen alle Migranten, die sich in der Nähe der Mittelmeerküste aufhalten. Die Behörden bringen sie ins Landesinnere, um sie davon abzuhalten, ein Boot nach Spanien zu besteigen oder in die spanischen Enklaven Ceuta und Melilla einzudringen….” (weiter hier)

4 comments

  1. sokrates 9

    Solange man nicht die Geburtenkontrolle in den Griff bekommt wird sich in Afrika nichts aendern

  2. astuga

    Wahrscheinlich will man bloß für etwas Ruhe sorgen. Damit dann im Dezember auch brav möglichst viele Länder der EU das Migrationsabkommen in Marrakesch unterzeichnen.

  3. Christian Peter

    Weit mehr Sorgen bereiten mir legale Einwanderer : Mit tatkräftiger Unterstützung der österreichischen Bundesregierung (eines der Hauptthemen des österreichischen EU – Ratsvorsitz lautet ,,Intensivierung der Beitrittsverhandlungen mit dem Westbalkan”) steht die EU – Erweiterung am Westbalkan bevor, das wird mittel- bis langfristig etwa 1 – 2 Millionen zusätzliche Einwanderer vom Balkan nach Österreich spülen.

  4. Johannes

    Flinke Klicks auf dem Smartphone und schon hat man Kontakt mit den Schiffen die im Mittelmeer kreuzen und nur darauf warten so viele wie möglich an Bord zu nehmen.
    Wir werden nach Strich und Faden verarscht, Europa versinkt in einem Meer aus Selbstvorwürfen und Hilflosigkeit.
    Gefangen in selbstauferlegten, moralischen Hirngespinsten, unfähig realistische Einschätzungen zu treffen einfach abwarten was passiert, das Heft wurde aus der Hand gegeben.
    Europa ist zum Selbstbedienungsladen geworden, in Italien will man das nicht mehr und ich bin überzeugt es werden nach und nach andere Länder folgen. Ich kann mir nicht vorstellen das Spanien es lange durchhält, schon bald wird man den Immigranten deutlich machen das es so nicht geht.
    Noch ist Europa nicht so weit aber mit jeden Tag nähern wir uns diesem Punkt an dem es nicht mehr geht.
    Dann wird es vollkommen selbstverständlich sein das man nicht so mittelalterlich einreisen kann.
    Es wird klare Regeln geben und man wird es sich gar nicht mehr vorstellen können das man ein so wirres Chaos geduldet hat.
    Noch hat man sich noch nicht durchgerungen das es eine absolute Ordnung braucht, aber sie wird kommen und es wird das normalste auf der Welt sein.
    Ich denke die NGO werden sich dann nachhaltig geschädigt haben, die Mehrheit der Menschen in Europa wird diesen Organisationen nicht mehr vertrauen. Sie werden massiv Spendengelder verlieren und auch der Staat wird sich abwenden. Diese Frage ist zu wichtig um sie privaten Organisationen mit ganz eigenen Interessen zu überlassen. Der Staat wird das Heft wieder in die Hand nehmen müssen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .