Indonesien: Frau wird gemäß Scharia ausgepeitscht

„In Indonesien ist vielleicht zum letzten Mal die Prügelstrafe im Freien zelebriert worden. Eine Prostituierte wurde am Freitag in der Provinz Aceh, der einzigen Region, in der die Scharia im Strafrecht praktiziert wird, mit einem Rohrstock ausgepeitscht. Nach internationalen Protesten will man in der erzkonservativen muslimischen Region diesen menschenunwürdigen Strafvollzug nach innen verlegen – erwachsenen Zuschauern soll aber weiterhin mit Einschränkungen Zutritt gewährt werden.“ (hier)

6 comments

  1. astuga

    Noch gar nicht so lange her, da waren Indonesien und Malaysia Bezugspunkte für jene die von modernen islamischen Gesellschaften gefaselt haben.
    Dass das in der Form nicht stimmt (aus vielerlei Gründen) konnte man aber schon damals wissen.

    Importierte Technologie und geschäftstüchtige chinesische Minderheiten begründen eben noch keinen moderaten Islam.

  2. Falke

    Es ist ja tatsächlich eine unglaublicher Fortschritt, wenn die Auspeitschungen und Hinrichtungen jetzt nur vor einer beschränkten Öffentlichkeit stattfinden.

  3. Winnfried Gardner

    Wieder ein Grund mehr, nicht zu spenden. Bedauerlicher Weise habe ich es nach dem Tsunami getan. Wenn Scharia Gesetz ist, kommen ja alle Gaben von Allah. In Zukunft, sollte wieder eine Natur-Katastrophe kommen, werde ich mich nicht mehr schuldig machen solch ein barbarisches System zu finanzieren. Ich lass es Allah richten ….

  4. Christian Peter

    Was Bürger in fremden Ländern für Sitten bzw. Rechtssystem pflegen ist mir ehrlich gesagt vollkommen egal. Ein Problem stellt es lediglich dar, wenn Eindringlinge aufgrund einer völlig verfehlten Asyl- bzw. Einwanderungspolitik ihre Bräuche und Sitten in Europa verbreiten.

  5. Johannes

    Der Islam gehört zu Deutschland ! Ja was jetzt? Gehört das jetzt zu Deutschland oder nicht? Ah, das gehört nicht zu Deutschland? Ach so der Islam der Indonesier gehört nicht zu Deutschland.
    Moment mal in Saudi Arabien werden, nicht immer aber doch sehr oft, Menschen Freitags hingerichtet. Gehört das zu Deutschland? Ach so das gehört auch nicht zu Deutschland.
    In Afghanistan werden Frauen noch immer gesteinigt, ach so das gehört auch nicht zu Deutschland.
    Erdogan spricht von den Kasernen, Helmen und Soldaten des Islam. Gehört das zu Deutschland? Ach so das gehört auch nicht zu Deutschland.
    Bestimmte Mädchen dürfen in Deutschland nicht zum Turnen und zum Schwimmunterricht. Gehört das zu Deutschland? Ach so das gehört auch nicht zu Deutschland.
    Und so weiter und so fort was nicht noch alles nicht zu Deutschland gehört und irgendwie doch immer mit dem Islam zu tun hat der doch nach Aussagen aller maßgebenden Politiker, außer Seehofer, zu Deutschland gehört.

    Da soll sich noch einer auskennen.

  6. Thomas F.

    Das macht wohl das Gemäßigte am ‚gemäßigten‘ Islam aus, dass derartige Aktionen nach innen verlegt werden, ohne Kamera.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .