Ján Kuciak’s letzte Story

Der slowakische Investigativjournalist Jan Kuciak wurde erschossen, vermutlich, weil er Zusammenhänge zwischen Mafia und slowakischer Regierung aufgedeckt hat. Hier sein letzter Text.

5 comments

  1. Christian Peter

    In Österreich kann so etwa nicht passieren, hier findet kritischer Journalismus erst gar nicht statt, weil der öffentliche Rundfunk einen Marktanteil von etwa 50 % genießt und die restlichen Medien mit Subventionen, Regierungsinseraten und anderen Privilegien abgefüttert werden.

  2. KTMtreiber

    … wird hier vielleicht an einem zweiten „Maidan“ gebastelt ? Brüssel dürfte mittlerweile schon ziemlich „angepisst“ auf diverse Visegrad-Staaten sein … – ein Schelm, der dabei böses denkt … 😉

  3. Rick Schuster

    Vielleicht sollte man auch dazu sagen, dass es sich bei SMER um den slowakischen Pedanten unserer SPÖ handelt….der ORF vergisst solche kleinen Details immer wieder…naja…kann passieren!

  4. Kluftinger

    Man sollte in diesem Fall auch den möglichen Hintergrund beleuchten . Laut den Medien spielt in diesem Fall auch die italienische `Ndrangheta mit.
    Da scheint es angebracht, zumindest das Buch von G.Nuzzi und C. Antonelli „Metastasen- Ein Kronzeuge(-) enthüllt die Geheimnisse des größten Familienunternehmens der Welt“ (ecowin).
    Da Vorgehen dieser Organisation ist für österreichische und deutsche Kriminalisten ein gut beobachtetes Feld.
    (Die Schweiz hat im vergangenen Jahr eine „Zelle“ der `Ndrangheta ausgehoben). Metastasen eben.

  5. Thomas Holzer

    @KTMtreiber 10:57h
    Mit Verlaub, aber der Herr Fico ist schon ein eigenartiger Mann, um es halbwegs „elegant“ auszudrücken. Politisch ist die Slowakei leider ziemlich verkommen

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .