John McCain – der kämpferische Moralist wird dem Westen fehlen

„Unermüdlich kämpfte er für die Werte des Westens – nun ist John McCain gestorben. Mit dem Vietnamkrieg wurde er zum amerikanischen Helden, der sein Pflichtbewusstsein stets über eigene Interessen stellte – bis zuletzt.“ (weiter hier)

4 comments

  1. Rado

    Mein Nachruf für den Mann, welcher Al Bagdadi die Hand schüttelte, bevor er mit amerikanischen Waffen sein Kalifenamt antreten durfte, würde nicht ganz so überschwenglich ausfallen.

  2. Marianne

    @Rado
    Hätte er sich nicht der Never Trump Truppe angeschlossen, wäre der Nachruf auch im deutschen Mainstream nicht so toll ausgefallen. Klassicher Falke aka Kriegstreiber.

  3. Thomas F.

    Wenn ihn die Amerikaner damals zum Präsidenten gewählt hätten, gäbe es heute keinen Trump.

  4. fxs

    > Thomas F.
    Das ist der Punkt. McCain verzieht Trum nie, dass dieser was geschafft hat, was er selber nie schaffte: Zum US-Präsidenten gewählt zu werden.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .