Komfortabel reisen in Zeiten der Völkerwanderung

„…….Allerdings müssen die Railjet-Fahrgäste aus Wien in Salzburg aussteigen und in eine am Bahnsteig wartende Garnitur wechseln, die dann nach München weiterfährt. Der Zutritt in diesen Zug ist nur über einen mit Absperrbänder markierten Korridor möglich. Dort kontrolliert die deutsche Bundespolizei am Bahnsteig die Ausweise….“ (hier)

7 comments

  1. Fragolin

    Österreichische Staatsbürger müssen also zwingend an der Grenze ihre Pässe zeigen, wenn sie nach Deutschland einreisen wollen. Sonst können sie sich in eine muslimische Schlange am Zauntor einreihen.
    Und wir diskutieren noch über Schengen?
    Schengen ist tot. Und eigentlich haben das alle Regierungen bereits begriffen. Nur nicht die österreichische, was aber nicht verwunderlich ist. Hier bekommen die Politiker vor lauter Rangelei an den Futtertrögen die Faktenlage immer mit ein paar Monaten bis Jahren Verspätung mit, kommen aber vor lauter Rangelei an den Futtertrögen sowieso nicht zum Handeln…

  2. Thomas Holzer

    Warum die Aufregung?!
    „unsere“ Politikerdarsteller setzen halt die Prioritäten in ihrem Sinne; Autochthonen und Zahlern werden die Reisewege erschwert, Neubürgern und Nichtzahlern die Wege erleichtert; Willkommenskultur muß halt auch gelebt und gezeigt werden 😉

  3. sokrates9

    Das ist das grenzenlose, gelebte Europa! Raus aus diesem Verein! Was machen übrigens deutsche Polizisten in Österreich? Ist das Machtmonopol Österreichs auch da schon gefallen? Fällt interessanterweise niemand mehr auf! – Mir wären polnische oder ungarische Polizisten lieber..

  4. Thomas Holzer

    @sokrates9
    die agieren auf Grund bilateraler Abkommen; es arbeiten z.B. auch österr. mit italienischen Polizisten in Italien bis Udine zusammen……….

  5. schlingpflanze

    Können jetzt nicht einmal mehr österreichische Polizisten österreichische Reisende in Österreich kontrollieren? Habe ich da den „Anschluss“ verpasst?

  6. mariuslupus

    Ein weiterer Schritt in Richtung merkelsche Zweiklassengesellschaft. Jeder der Illegal angekommen ist Privilegiert, Darf sich frei und ohne lästige Kontrollen in Europa bewegen. Sein Handgepäck wird auch nicht kontrolliert, es könnte dort Sprengstoff oder so etwas ähnliches zu finden sein. Und dass könnte sich herumsprechen. Nicht gut für die Propaganda. Die Anderen, sogenannte Staatsbürger, werden von der Polizei, die offensichtlich nicht besseres zu tun hat , kontrolliert. Und sollte ein EU Staatsbürger seinen Pass vergessen haben , wird er zurückgewiesen. Das kann aber einen Privilegierten nicht passieren. Alle Menschen sind gleich, nur manche sind, in Merkels Augen , gleicher.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .