Kritik heißt jetzt wieder Hetze

„…Der historisch schwer belastete Kampfbegriff „Hetze“ ist inzwischen zur rhetorischen Allzweckwaffe des „Fortschrittsblocks“ bei der Bekämpfung des „Rückschrittslagers“ geworden. Der Autor weiß, worüber er schreibt, er saß in der DDR wegen „staatsfeindlicher Hetze“ im Gefängnis. / mehr

3 comments

  1. fxs

    Und als besondere Hetzerin gegen die Demonstranten trat die Bürgermeisterin von Chemnitz, Barbara Christa Ludwig auf. Dabei sollte sie beschämt dass Maul halten. Sie hat 2002in einer Fußgängerzone! mit ihrem Auto einen Rollstuhlfahrer niedergefahren, sodass dieser im Spital an den erlittenen Verletzungen verstarb. Sie wurde dafür von einen milden Richter zu 90 Tagsätzen verurteilt.Bis gestern konnte man dies auch auf Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Barbara_Ludwig) noch nachlesen, jetzt ist diese Info dort verschwunden, es ist nur mehr davon die Rede dass die CDU bei den Koalitionsverhandlungen mit der SPD „eine 2002 geschehene Unfallfahrt Ludwigs mit Todesfolge“ lanciert hätte um sie als Sozialministerin zu verhindern.

  2. sokrates9

    Was will man von einer Merkel erwarten, die genau in diesem Mileau sozialisiert wurde?

  3. Leitwolf

    Man sollte sich gleich gänzlich vom dem von den Internazis präferiertem rechts/links Schema distanzieren. Dieses Schema entspricht der Aufteilung in Gläubige und Ungläubige im Islam, oder traditionalistisch in Revolutionäre und Konterrevolutionäre. Zugleich billigt es den Sozialisten aus Sicht eines Außenstehenden einen 50% Anteil am politischen Spektrum zu.

    Demgegenüber liegt der verdiente Anteil lediglich bei 0%. Aufgrund seiner historischen Leistungen, also der Ermordung von 100 Millionen Menschen, aufgrund der religiösen Züge dieser Ideologie und des Grundsatzes der Trennung von Staat und Kirche, und aufgrund seiner antidemokratischen Haltung kann und darf Sozialismus keinerlei Anteil an der Politik haben.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .