16 comments

  1. Gerald Steinbach

    Zwei oder drei Wertekurse und ein Anti Gewalt Kurse sollten ausreichen um die Lage vorerst zu beruhigen

  2. Thomas Holzer

    Nach einem ganzen Tag anstrengender Arbeit darf man das Bestreben, ein bisschen Entspannung in den Abendstunden zu genießen, nicht mißverstehen

  3. Falke

    @Gerald Steinbach
    Sie haben recht: Nach den Wertekursen steigen sie von Macheten und Eisenrohren auf die viel harmloseren Messer um. Der Unterschied dabei ist allerdings, dass sie sich mit Macheten offenbar gegenseitig umbringen, mit den Messern aber auf die einheimische Bevölkerung (also, um es mit Merkel’scher Klarheit auszudrücken: jene, die schon länger hier leben) losgehen.

  4. Gerald Steinbach

    Thomas Holzer
    Unter den Blickwinkel, das auch die Arbeitsgeräte anwesend waren, kann ich ihrer Theorie durchaus etwas abgewinnen

    Diese (Arbeits)Party`s werden wohl zunehmen, oder hat die Merkel geglaubt das die verschiedenen Kriegsparteien hier sich in den Armen liegen werden,

  5. Thomas Holzer

    @Gerald Steinbach
    Es scheinen ja auch ausgebildete Reinigungskräfte anwesend gewesen zu sein, immerhin ist ja die Rede von Staubsaugerrohren. Sie wollten nicht allzu viel Lärm machen und ließen daher die Staubsauger samt Kabel in der Firma. Sehr rücksichtsvoll

  6. Herman Munster

    „Es ist immer eine Möglichkeit, eine gewisse Distanz zu halten, die weiter als eine Machetenlänge betrifft.“

  7. Luke Lametta

    „D: Unbekannter enthauptete Obdachlosen“ meldet orf.at. Da stellt sich freilich die Frage, womit…

    Egal, Obdachlose anzünden und enthaupten – auch das war schon immer so.

  8. Der Bockerer

    Ach was, nur ein paar Macheten! Stellt Euch vor, die hätten Kalaschnikows!! DAS wäre erst lustig.

  9. Johannes

    Niemand kann sich solche Zustände wünschen, es ist ganz leicht diese Zustände zu beenden, raus mit dem Gesindel, zurück in das Land ihrer Herkunft. Ist doch egal ob hier geboren oder nicht, wer sich als Angehöriger einer Volksgruppe fühlt und Radauz macht geht in das Land seiner Volksgruppe zurück.
    Dies konsequent durchgeführt und die Spreu ist vom Weizen getrennt. Dann kann man an ein gedeihlichen Zusammenleben denken.
    Wird das nicht gemacht werden die Probleme einfach immer nur größer, mit Gesülze ist hier nichts zu machen, tut mir Leid Welcomer, wie sehr ihr im Unrecht seid wird uns mittlerweile jeden Tag bewiesen.
    Ich frage mich wirklich warum die Polizei dorthin ausrücken muß um den Schädel hinzuhalten.
    Sollen doch die Befürworter dieser Einwanderer dazwischen gehen, damit sie endlich aus ihren Träumen gerissen werden.

  10. lino

    Aufgrund des Personalmangels bei der Polizei ich würde ich Mitarbeiter einsparen: großräumige Abriegelung des Gegend und warten, bis sich die Lage beruhigt. So oder so. Es handelt sich um erwachsene Männer – die müssen endlich lernen, ihre Probleme selbst zu dezimieren äh zu bewältigen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .