Merkel: „Solche Räume gibt es, und man muss etwas dagegen tun.“ Man?

“Zum ersten Mal gab Angela Merkel öffentlich zu, dass in dem Land, in dem wir gut und gerne leben, No Go Areas existieren – Gebiete, in denen Recht und Ordnung bereits weitestgehend nicht mehr funktionieren.” (hier)

19 comments

  1. Rado

    Solche “Räume” sind bestimmt nicht dort wo Merkel sich den ganzen Tag herumtreibt.
    Und neulich in der TV-Show von Markus Lanz hat man uns wieder die Welt erklärt:
    Sinngemäß: Wer Angst vor einem Kriminellen aus Nordafrika haben muss, hat doch im Leben was falsch gemacht und sollte sich fragen, warum aus ihm nichts Gescheites geworden ist, denn wer kein Versager ist, lebt doch nicht da, wo sich Asylanten rumtreiben.

  2. Thomas Holzer

    @Rado
    Das Problem ist halt, mittlerweile finden sich die Neubürger schon überall 😉

  3. rick schuster

    @Thomas Holzer

    …und es ist gut so, dass die afghanischen, tschetschenischen und irakischen Goldstücke sich auch auf der Kärtnerstrasse, am Graben und in Hietzing rumtreiben und die Gesellschaft gewalttätig bereichern…warum sollen nur finanzschwache Familien die Auswirkungen dieses Verbrechens am europäischen Volk zu spüren bekommen….mir gefällt dass gut, dass auch die Hofratswitwe, der erfolgreiche Arzt und der Topmanager Angst haben muss,…erst dann wird der notwendige Druck aufgebaut um Änderungen politisch gewollt herbeizuführen. Die Grünen und die Roten spüren ihren Irrweg nur desshalb so gewaltig, weil die Anzahl der Einzelfälle mittlerweile fast jedem der mit offenen Augen durchs Leben geht betrifft und selbst bei vielen der begeisterten Refugee welcome Rufern hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass es keine so gute Idee war Millionen anders sozialisierten Menschen auf unsere Gesellschaft loszulassen…Schade für die Wenigen darunter, welche wirklich Fluchtgründe aus dieser von Gott verlassenen Gegend hatten….wie mussten die sich fühlen als sie neben den zahlreichen Islamisten in Europa einmarschiert sind….aber wahrscheinlich braucht es noch ein paar blutige Schlachtungen auf Europas Strassen bis etwas dagegen unternommen werden wird….und dass wird dann für die Islamisten nicht so ein schönes Erlebnis werden!

  4. G.

    Ist der deutsche Bundestag auch so ein rechtsfreier Raum? Dort wurden sowohl das Grundgesetz als auch jede Menge anderer Gesetze gebrochen und nichts passiert mit den Gesetzesbrechern.

  5. Falke

    (etwas) O.T.: Wenn man glaubt, in der deutschen Politik kann es nicht mehr schlimmer, chaotischer und kabarettreifer werden, wird man sogleich von der Wirklichkeit überholt. Neuer Außenminister soll jetzt Heiko Maas werden; man muss wohl zweimal hischauen, um es zu glauben. Deutschland will sich wohl endgültig mit aller Macht zur internationalen Lachnummer entwickeln. Eine Vision: Wirtschaftsminister Altmaier und Außenminister Maas fahren zusammen in die USA oder nach Russland. Trump und Putin, die beide, so hört man, große Fans von Laurel und Hardy (“Dick und Doof”) sind, werden sich totlachen. Na, vielleicht ist das auch eine gewollte Strategie gegen die beiden 😉

  6. CE___

    Na, zumindest kam von der Tante nicht “Solche Räume gibt es, und nun sind halt einmal da.” 🙂

  7. Thomas Holzer

    https://goo.gl/tbA9hB – this goo.gl shortlink has been disabled. It was found to be violating our Terms of Service. Click here and here for more information about our terms and policies respectively.

    😀

  8. Luke Lametta

    Solche „Räume“ sind bestimmt nicht dort wo Merkel sich den ganzen Tag herumtreibt.

    Evakuierung Nordafrikas, Rettung Afghanistans, 50 Mrd. EEG hier, 50 Mrd. “Asyl” da, ein Internetz randvoll mit Hassnazis, die ganze Weltklimafeinsteuerung dazu – ja Himmel, um was soll sich denn die arme Frau noch alles kümmern?! Fair bleiben bitte. Bloomberg etwa gestern so: “She’ll leave a more open, happier country to her successor”. Voll! Sag ich doch.

  9. Thomas Holzer

    @Luke Lametta
    Jetzt verstehe ich endlich, warum anscheinend die meisten Deutschen die Israelis als Rassisten ansehen und bezeichnen; die wollen nämlich primär Juden in ihrem Staat haben 😉
    Und das geht in “unseren” Zeiten natürlich gar nicht 😀

  10. Thomas Holzer

    Mittlerweile spricht Frau Merkel angeblicher Weise (lt. Maybrit Ilner) von einer Jahrhundertaufgabe!
    Das würde ich als sehr praktisch bezeichnen, weil das klingt für mich nach “hinter mir die Sintflut”

  11. Thomas Holzer

    Maybrit Ilner: Leni Breymeyer (SPD) sinngemäß: Weil in Stuttgart in einer Auslage die Frühlingskollektion präsentiert wird, ein Kleidchen € 300,– und eine Handtasche € 500,– kostet, ums Eck ein “Augustin-Verkäufer” steht, haben wir ein Problem.

    Wer hat diese Frau eigentlich gewählt? Wie naiv. dumm, ja primitiv darf man eigentlich sein, um in der Politik aktiv zu sein?!

  12. Johannes

    Merkel hat ihren Abgang versäumt, es ist bitter zu sehen wie sie sich selbst schädigt. Es ist nichts mehr da, aus meiner Sicht, das einen Aufbruch signalisiert, wie ein alter Monarch der nurmehr verwaltet, dem man nicht kränken will und dem man daher huldigt, obwohl man weiß das die Luft draußen ist und bei dem keine Reformen mehr möglich sind ohne das er sich selbst immer wieder aufs neue widerspricht.
    Man müsst Frau Merkel einen Abgang in Würde ermöglichen, es müsste auch jemanden geben auf den sie hört und der ihr klipp und klar die Wahrheit sagt, dass es nämlich nichts mehr bringt weiterzumachen.
    Deutschland fehlt dieser Neuanfang, für eine so dynamische Wirtschaftsmacht ist ein in die Jahre gekommenes Führungsmuster das sich, wie es scheint, mehr aufs moderieren als wie aufs gestalten zurückgezogen hat nicht mehr zeitgemäß.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .