Merkels Absturz

“In einer Umfrage werden CDU und CSU nur noch 29 Prozent vorhergesagt. Das ist der niedrigste Wert seit zwölf Jahren. FPD-Chef Christian Lindner hat für die Kanzlerin eine besondere Empfehlung parat.” (weiter hier)

16 comments

  1. Rado

    Erstmal wird Seehofer einen Tiefflug hinlegen. In Bayern macht sich Panik in der CSU breit.

  2. Gerald Steinbach

    Allerdings wundert mich, das immer noch 29 Prozent dieser Partei ihr Vertrauen schenken und von den zwei Zugewinn Prozenten der Grünen möchte ich gar nicht reden

  3. Rado

    Merkels Hausmacht sind die öffentlich rechtlichen Apparatmedien und die selbst durchzensierten Zeitungen.
    Solange diese Mauer hält, hält auch das Mileu um Merkel.

  4. Rado

    Neue reale Erfahrungen können Augen durchaus öffnen, auch bei Merkel/Seehofer Wählern.

  5. Falke

    Die 14% der Grünen beweisen, dass in Deutschland ein großer Teil der Bevölkerung immer noch mehr Migranten aufnehmen und durchfüttern möchte. D.h., dass durch einen möglichen Abgang Merkels die Willkommenskultur gar nicht so sehr verringert würde. Bitte, Deutschland ist ein demokratischer Staat, da soll alles nach dem Willen der Mehrheit geschehen. Nur sollte sich die österreichische Regierung rechtzeitig uns scharf von Deutschland abgrenzen und sich nach Ungarn und Italien ausrichten.

  6. Christian Peter

    29 % sind immer noch unfassbar viel angesichts der Tatsache, dass die Christdemokraten Deutschland und Österreich seit vielen Jahrzehnten in den Ruin regieren – gäbe es ein D und A eine unabhängige Justiz, würden die CDU / CSU und ÖVP längst nicht mehr existieren (siehe : Democrazia Cristiana in Italien).

  7. Sokrates 9

    CP@Deswegen regen ja die Deutschen und Oestereicher dich über Polen auf,nicht aber über das Rechtssystem im eigenenLand!

  8. Fugg Censors

    Wenn ich ein Solardach hätte oder für einen Füherschein zu blöd wäre, welche Partei würde ich wohl wählen? Konservativ sind nur die “Populisten”. Alle anderen sind nur Abstufungen von Rot. Leider hat die FDP, zwar keinen links Drall, aber einen zur Macht egal in welche Richtung. Da man mit Konsequenzen bei freier Meinungsäußerung rechnen muss, bin ich gespannt wo man das geheime Kreuzchen machen wird.

  9. Kluftinger

    Wenn Korruption in Österreich weh tun würde, müssten viel SPÖ Funktionäre laut weinen.
    Vom AKH über den Konsum, der BAWAG bis jetzt zum Krankenhaus Nord in Wien. Lauter lupenreine Parteifunktionäre, weil sie weinen ja nicht? (von Tal Silberstein ganz zu schweigen…)

  10. Gerald Steinbach

    “””29 % sind immer noch unfassbar viel angesichts der Tatsache, dass die Christdemokraten Deutschland und Österreich seit vielen Jahrzehnten in den Ruin regieren “”

    Ich nehme an , dass Christian nur vergessen hat, die Sozialisten in A und D zu erwähnen und damit keine Ideologische Verbundenheit zu rot steht

  11. Johannes

    Merkel ist am Ende, das ist meine Meinung, alles was jetzt noch passiert ist ein Abgesang, eigentlich eine Tragödie wenn Menschen weit nach Überschreiten des Zenits ihrer Macht diese nicht abgeben können, wenn sie nicht fähig sind abzutreten wenn es am wichtigsten wäre.
    Zurück werden viele offene Fragen bleiben deren Beantwortung die Zukunft geben wird. Diese Zukunft ist mit Sicherheit, egal wie lange Merkel noch gedenkt weiterzumachen, nicht mehr in ihrer Hand.
    Merkel hat Weichen gestellt und der Zug wird in die Richtung ihrer Weichenstellung fahren.
    Ich denke nicht das es in Deutschland möglich ist das Menschen wie Salvini an die Macht kommen werden, Deutschland hat, meiner Meinung nach, schon einen Punkt überschritten der das typisch Deutsche wie ich es immer geschätzt habe nicht mehr zulässt.
    Wohin die Reise geht ist ungewiss, am Sonntag auf ARD ca, 12 Uhr ein Deutscher der versucht zu erklären wird von drei Kontrahenten in die Defensive gedrängt, bemerkenswerte Grundaussage, die Deutschen haben die Türken nicht angenommen, sich zuwenig um sie gekümmert, ihnen zuwenig Chancengleichheit gegeben.
    Jetzt frage ich mich, wer hat die Türken gehindert die Schule zu besuchen , dort fleißig zu lernen, sich gute Bildung anzueignen und dann damit am Arbeitsmarkt Erfolg zu haben.
    Niemand als die Türken selbst haben sich ausgegrenzt, waren nicht gewillt einer ungläubigen Lehrerin zuzuhören, haben sich selbst ins Out gebracht.
    Ich kann dieses wehleidige – niemand hat sich um uns gekümmert – nicht mehr hören, weil es einfach nicht wahr ist. Sie haben die gleichen Chancen wie die autochthonen Deutschen, Deutschland bietet allen seinen Bürgern die gleichen Chancen, aber wenn man natürlich in Wirklichkeit nur an Erdogan glaubt, an die Türkei und an sonst nichts, dann wird man nie ein deutscher Bürger werden. Am Pass schon aber sonst mit keiner Faser. Das ist von den Türken in den meisten Fällen freiwillig so gewählt. Denn eines muss auch klar sein
    wenn die Deutschen selber keine Deutschen mehr sein wollen wie sollen dann Zuwanderer Deutsche sein wollen.
    Wer seine Fahne an der Rampe einer Wahlfeier entsorgt hat der Integration einen Bärendienst erwiesen..

  12. Christian Peter

    @Johannes

    Wer an der Spitze der CDU / CSU bzw. ÖVP in Österreich steht, ist völlig irrelevant. Politiker kommen und gehen, bloß die Politik der Altparteien ist seit Jahrzehnten dieselbe.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .