Mister Bean, Boris Johnson und die Burka-Frauen

Der britische Schauspieler und Komiker Rowan Atkinson (Mr. Bean) hat sich in der Debatte um umstrittene Burka-Äusserungen hinter den ehemaligen Aussenminister Boris Johnson gestellt. Johnson steht seit Tagen in der Kritik, weil er Frauen mit Vollverschleierung in seiner wöchentlichen Kolumne im „Telegraph“ am Montag mit „Bankräubern“ und „Briefkästen“ verglichen hatte. weiter hier

6 comments

  1. Gscheithaufen

    Da hat Mr Bean recht: entschuldigen sollte man sich für einen schlechten Witz – wie zB die Bestellung eines Anti-Diplomaten zum Aussenminister, der (nicht erst) nach seiner Abbestellung überdeutlich seine Fähigkeit der Führung der Feinen Klinge unter Beweis stellt.

  2. astuga

    Und?
    Im Islam selbst werden islamische Frauen mitunter mit Tieren gleichgesetzt.

    Tabari IX:113: Allah erlaubt euch sie in separaten Räumen einzuschließen und sie zu schlagen, aber nur leicht. Wenn sie gehorsam sind, haben sie das Recht auf Essen und Kleidung. Behandelt Frauen gut, denn sie sind wie Nutztiere und nennen keinen Besitz ihr eigen. Allah hat den Genuß ihrer Körper im Koran gestattet.

    Das gilt natürlich nur für folgsame muslimische Frauen, nicht für alle anderen.
    Der iranische Tschador heißt übrigens wörtlich „Zelt“.

  3. Mourawetz

    Was ist bloß mit dem typischen Britischen Humor passiert? Beißend-sarkastisch bin ich gewohnt, der Vergleich mit dem Briefkasten ist ja harmlos. Little Britain kann das besser. Im übrigen ist zu sagen, Rowan Atkinson wird mir immer sympathischer.

  4. wbeier

    Die neue Wohlfühlrolle der moralisch Überlegenen: Social Justice Warrior
    Mögen auch sie in interessanten Zeiten leben (alter chinesischer Fluch)!

  5. Johannes

    So stolz waren die Briten auf ihren Humor, Spitting Image der geniale Verriss englischer Politik, Mr Bean in der Kirche im Kampf mit Schlaf, Zuckerl und verrotzter Tasche, Monty Python das Leben des Brian und viele andere geniale englische Lichter des frechen Humor und dann geht die Gesellschaft wegen eines Briefkastenschlitzes und einer originellen Bankräuberverkleidung in die Knie.
    Der Islam ist scheinbar stärker als der Englische Humor. Dagegen wäre nichts zu sagen, in Afghanistan, aber in Großbritannien?
    Muss das wirklich sein, das ihr euch so erniedrigt.

  6. Thomas F.

    Schauspielern als politischen Kommentatoren sollte, wenn sie sich rechts positionieren, genausowenig Relevanz zuerkannt werden wie den Heerscharen an selbstgefällig, politisch korrekt den journalistischen Mainstream nachgackernden linken ‚Künstlern‘.
    Einem Atkinson steht eine Vielzahl von Ambrosse und Konsorten entgegen und sie alle haben gemeinsam, dass sie nichts qualifiziert zu einer politischen Analyse, das ihre Kommentare interessanter machen würde als die eines beliebigen Privatmenschen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .