14 comments

  1. Josi

    Man stelle sich vor, es wäre eine Schweigminute für ein muslimisches Opfer gewesen und die AfD hätte sie ignoriert. I rest my case.

  2. caruso

    Die verhinderte Schweigeminute — eine Schande für Deutschland!
    Und Claudia Roth zusätzlich. Eine unerträgliche, dumme Person. Was
    hat eine solche im Bundestag zu suchen?
    lg
    caruso

  3. Mona Rieboldt

    Es geht einzig gegen die AfD, da ist das tote Mädchen allen egal. Hätte die SPD eine Schweigeminute angeführt, alle hätten mitgemacht. Kindergarten-Parlament “mit dir spiele ich nicht”.

    Es heißt ja “erst ignorieren sie dich, dann machen sie sich lustig über dich, dann bekämpfen sie dich, dann siegst du”. Zur Zeit bekämpfen sie die AfD.

  4. Johannes

    Bei allem Unwohl sein der übrigen Parteien im Parlament, auch wenn der Vorwurf der Instrumentalisierung durch die AfD im Raum steht und von manchen Parteien auch so geglaubt wird, die Störung der Schweigeminute war eine Schande. Warum? Egal wer eine solche Schweigeminute initiiert, es ging um die vergewaltigte, getötete Susanna, ihr allein galt diese Schweigeminute und das deutsche Parlament war nicht Willens und im Stande diese zu gewähren. Ein Affront gegenüber ihren Eltern und ein Zeichen für Gefühlskälte.
    Niemanden wäre ein Stein aus der Krone gefallen, es war im nachhinein betrachtet eine Dummheit, wie ich sie aber von Frau Roth erwartet habe.
    Zurück bleibt der schale Eindruck dieses Parlament hält keine Schweigeminute für ein Opfer ab.
    Denn plötzlich muss Recht, Recht bleiben und die Geschäftsordnung und überhaupt muss man sich an Regeln halten, wo kämen wir denn hin wenn …… das aus den Augen von Roth abgelesen entbehrt nicht einer Tragik-Komik.

  5. Falke

    @G
    Nicht nur dieses Weib, auch noch viele andere dieser Sorte: Göring-Eckart, Künast, Brugger usw. Ach ja, die Antonia Hofreiter hätte ich fast vergessen 🙂

  6. sokrates9

    Claudia Roth – eine typische Grüne! In Österreich sind die schon abgewählt worden, wie diese Typen denken sieht man ja gerade bei der Liste Pilz! Kernkompetenz Intrige, sicherlich nicht Verstand!

  7. Rado

    Erschreckend an den deutschen Wahlergebnissen ist der Zuspruch zu diesem politischen Bodensatz.

  8. Der Realist

    Unabhängig davon, dass ich von solchen Schweigeminuten nichts halte, war die Absicht von Roth klar erkennbar. Wäre der Täter ein echter Deutscher gewesen, dann würden die Reaktionen der politisch “Korrekten” wohl anders aussehen.

  9. aneagle

    Wer Frau Roth ist, weiss jeder,
    * seit die Frau VizepräsidentIn des Bundestags verantwortungsvergessen und gut sichtbar in einer Demonstration mitlief, in welcher ihr Arbeitgeber und Lohnzahler Deutschland lautstark als “mieses Stück Sch..sse” skandiert wurde,
    * seit die Frau VizepräsidentIn des Bundestags verantwortungsvergessen und gut sichtbar am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz kumpelhaft mit dem iranischen Aussenminister abklatschte, was sie später als einen untauglichen Versuch zu einer Intervention darzustellen versuchte,
    * seit die Frau VizepräsidentIn des Bundestags gut auf vielen TV Sendern sichtbar, mit einer Heul,-Wein- und Gekränktheitskampagne ihre eigene Partei zu ihrer Wiederwahl zwingen musste und dergestalt bis heute Vizepräsidentin des Bundestages blieb.
    * seit die Frau VizepräsidentIn des Bundestags auf mehreren Youtube-clips gut sichtbar, ihr mangelhaftes Wissen um die Asylgesetzgebung mit zumindest eigenwilliger Rechtsauslegung zu kaschieren versuchte.

    Was Frau Roth ist, wissen viele,
    der mehrfach prämiierte Journalist Henryk Broder hat die Frau VizepräsidentIn des Bundestags in seinem öffentlich zugänglichen Achgut.com Artikel im Januar 2016 über die Beschaffenheit der Frau, schmerzhaft prägnant, wie folgt zusammengefasst:. Zitat:
    “Noch unsäglicher ist nur noch Claudia Roth, die Wiglaf Droste eine “intellektuell befreite Zone” und Harald Schmidt ein “Eichhörnchen auf Ecstasy” genannt hat. Ein Doppelzentner fleischgewordene Dummheit, nah am Wasser gebaut und voller Mitgefühl mit sich selbst.” Zitat Ende

    So ist es nachvollziehbar, wenn die Ansicht, die Frau Vizepräsidentin des Bundestags schade Deutschland mehr, als sie ihm nützt, Zulauf gewinnt. Die Schweigeminutenverweigerung ist ein beredtes Beispiel. So geschickt kann ein Anlass von der AfD gar nicht gewählt werden, dass gesamthumane Solidarität der politischen Solidarität öffentlich unterstellt wird. Der Zweck heiligt in einer sozialen Demokratie eben nicht die Mittel. Da scheint die Frau Vizepräsidentin des Bundestags anderer Ansicht zu sein. Kein Ruhmesblatt für Deutschland.

  10. astuga

    Es erlaubt Rückschlüsse auf den Zustand der bundesdeutschen Demokratie, dass sich Gestalten wie Roth und ihresgleichen so lange in Amt und Würden behaupten konnten.
    Und nicht nur behaupten, sondern ohne jede echte Qualifikation eine ansehnliche wie einträgliche Karriere hinlegten.

    Gewählt und alimentiert von jenen die ihnen verhasst sind und deren Wohl ihnen am Arsch vorbei geht.
    „Denk ich an Deutschland in der Nacht,
    Dann bin ich um den Schlaf gebracht“

  11. Franz Meier

    Die Sache ist sehr einfach:

    Die Linken Utopisten wollen eine utopistische, “gerechte” Gesellschaft formen. Zu diesem Zweck wollen sie uns unsere Identität und unsere Heimat wegnehmen und zerstören. Das hat schon der gute, alte Stalin so gemacht auf seinem Weg in die perfekte Diktatur:

    – Hereinholen von Kultur fremden Horden die unsere Identität verwässern und zerstören – die Identität
    übernimmt dann der “Superstaat” (der kommunistische Superstaat, der heute aber anders aussieht)
    – die “paar läppischen” Verbrechen die von den Migranten begangen werden, sind nicht der Rede wert, die
    werden einfach ausgessessen. Kein Problem – die Leute sollen sich abregen.
    – man spricht immer nebulös von dieser “Wertegemeinschaft”, Keiner weiss was das aber wirklich bedeutet
    – man spricht bis zum Sankt nimmerleinstag von “sozialer Gerechtigkeit”, das kommt immer gut an, ein tolles
    Thema, ein tolles Konzept, das kann man ewig ausschlachten
    – Die Themen der Linken dienen immer dem einen Ziel: Einen übermächtigen Super-Staat – die EU – zu
    schaffen, der alles und jedes reguliert und vorgibt:
    – wie wir zu denken haben und was wir zu tun haben
    – die Klimahysterie und der Umweltgedanke bietet unbeschränkte Möglichkeiten uns zu kontrollieren
    – das Netzwerkdurchsetzunggesetz gibt den Linken alle Formen der Meinungskontrolle
    – der Hass auf Amerika und den US Präsidenten soll uns alle “vereinen” mit den Linken, ohne dass wir
    es merken sind wir ihre Mitläufer. Die doofen Amis mit ihrem Freiheitsdrang – nein so unintellektuell
    – die EU will eigentlich keinen “freien Markt”, die EU ist ein sozialistisch/kommunistisches Gebilde, wir
    haben das bisher nur noch nicht bemerkt. Viele Zölle und endlose Subventionen und Regulierung.
    – es werden die Strukturen der bürgerlichen Gesellschaft zerstört. Bürgerlich ist langweilig und spiessig
    – die AfD wird als lästige, einzige wirkliche Opposition einfach mit der Nazikeule fertig gemacht. Das
    funktioniert (fast) immer.

    Im neuen kommunistischen Superstaat EU werden keine Menschen mehr nach Sibirien ins Lager oder in die Zwangsarbeit geschickt. Das besorgen die Staatswächter heutzutage viel subtiler – wer aufbegehrt, wer zuviel kritisiert wird in die braune Ecke gestellt und mundtot gemacht. Im Notfall verliert er halt seinen Job. Viele Kritiker haben heute schon Angst, offen über die Missstände zu sprechen. Die Presse ist auch im Boot mit den EU-Bürokraten, die Schauspieler und Rockstars ebenfalls. Die Anwälte, Taxifahrer, Ärzte, Hotelbesitzer geifern nach dem lukrativen Geschäft mit den Migranten. Die NGO’s helfen jeden Tag fleissig mit und holen immer mehr von den “Struktur- und Identitätszerstörern” nach Europa.

    Es ist keine Verschwörung, es hat sich so ergeben…und es ist praktisch für die Eurokraten in Brüssel. Die 68er haben gute Vorarbeit geleistet. Der Ostblockkommunismus hat nicht so gut funktioniert, die Brüsseler Kommission wird diese kommunistische Utopie einer “gerechten Gesellschaft” diesmal besser umsetzen.

    Ziel ist ein Super-Staat der von eine Nomenklatura Elite in Brüssel verwaltet wird. Ob die Länderparlamente rot oder grün oder gelb oder was auch regiert werden, spielt keine Rolle. Frau Merkel hat gezeigt wie es geht: Ihre heimliche Liebe sind zwar die radikalen Grünen, aber zur Not regiert sie auch mit der SPD oder der FDP. Wie es sich halt so ergibt. Spielt ja keine Rolle. Ist eine Einheitspartei.

  12. aneagle

    Gründe Deutschland i.e. Europa destruieren zu wollen, gibt es mannigfaltige. Hegemoniebestrebung, Einfalt, Konkurrenz, Profitgier, Put-Spekulation gutes Klima viel Wasser, you name it. Da braucht es keine Verschwörung, das ist bei allen großen erfolgreichen Regionen der Erde so. Diese haben auch die Kraft sich dem zu stelen und werden von Regierungen geleitet, die ihr Überleben sichern. Deutschland und Europa, sind ein leichte Ziele, sie haben keine solche Regierung. Hier regiert Pipi Langstrumpf- Merkel und der Alkoholikerberufsverbandsvorsitzende- J.C.Juncker. Noch ist die Chance einer Ablöse Jelzins in guter Erinnerung. Sie böte sich auch Europa an. Allein, die Furcht, wird j.c. Juncker “abgelöst” , klemmt sich Pipi auf seinen Stuhl, hält alle entsetzt zurück. So muss man beide aussitzen und so viel Zeit hat Europa nicht mehr, vor allem: wer weiß, was den beiden noch alles einfällt.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .