Schlagwörter: Burkini

Wiener Bad: Zahlen mit Bikini, Gratis mit Burkini

„Das Wiener Badeschiff findet sich im Zentrum einer aufgeregten Debatte um den Burkini wieder. Dabei handelt es sich um eine Badebekleidung, die Körper und Haare bedeckt und es strenggläubigen Muslima ermöglichen soll, beim Schwimmen religiöse Vorschriften zu befolgen. Eine Reihe von Schwimmbädern hatten den Burkini verboten, zuletzt laut Kurier das Neuwaldegger Bad. Das Badeschiff will hingegen mit kostenlosem Eintritt für Burkini-Trägerinnen ein Zeichen setzen. “ (hier)

Tourist fotografiert Burkini-Trägerin, Mob fackelt Autos ab

„….Riot police were summoned and a man was injured by a harpoon when a mass brawl broke out on a beach in Corsica, apparently triggered by a tourist taking a photo of women in “burkinis”. The incident came after the mayor of Cannes banned women from wearing the full-body, head-covering swimsuits on beaches of his Riviera town. The riot in Corsica took place on Saturday in a cove near the village of Sisco Weiterlesen

Scharia-Mode wird Mainstream in Europa

„……..Die Entscheidung eines britischen Kaufhauses, schariakonforme Badeanzüge in seine Sommer-Bademoden-Kollektion aufzunehmen, hat eine Debatte über das ‚Mainstreaming‘ der islamischen Mode in Europa entzündet. Marks & Spencer (M & S), die ikonische britische Einzelhandelskette, vermarktet heute den Burkini, einen Badeanzug in voller Länge, angeblich dafür designt, dass er die Sittsamkeit der muslimischen Frauen wahrt. Die Befürworter der Entscheidung sagen, dass sie muslimische Frauen in Europa ‚befreit‘, indem sie die Wahl bekommen, zu tragen, was sie wollen. Kritiker argumentieren genau das Gegenteil: Sie sagen,….“ (weiter hier)