Schlagwörter: Frank Jordan

Kommt mir nicht mit „Wir Frauen“

(von F. Jordan, sieh auch ganz unten)  Seit Jahren vermeide ich es, das Wort „Frau“ zu verwenden. Ich schrecke regelrecht davor zurück. Und bevor Sie fragen: Nein – ich habe kein Genderproblem. Aber eines mit wehleidiger Arroganz und auf Opfer getrimmter Feigheit, die Benachteiligung brüllt und in Wahrheit Privilegien meint Weiterlesen

Nein, die Finanzkrise ist nicht vorbei (Teil II)

(FRANK JORDAN) Politiker und Zentralbänker sagen uns, Zustand und Qualität unseres Wirtschafts- und Finanzsystems – besser: ihres Wirtschafts- und Finanzsystems – sei heute nicht nur solide, sondern besser, als vor der Krise. Die Frage bleibt: Sind Qualität und Zustand wirklich besser, oder haben sich lediglich die Beurteilungskriterien Weiterlesen

Die Finanzkrise ist noch lange nicht vorbei (Teil I)

(FRANK JORDAN) Wenn Politiker über Wirkung und Resultat ihrer Politik sprechen, ist der Tenor stets positiv. Dies gilt auch und gerade für die Finanzpolitik. Addiert man zu Äusserungen in diesem Bereich die seit März 2009 anhaltende Hausse an den Börsen, sowie das seit Anfang 2010 kontinuierliche Wirtschaftswachstum hinzu, Weiterlesen

Hurra, wir liquidieren uns!

(FRANK JORDAN)  Kann man ein Haus kaufen, ohne die künftige Finanzierbarkeit und die Wertenwicklung des Objekts zu prüfen? Kann man eine Firma gründen ohne eine Idee von Kosten und Erträgen zu haben? Kann man Firmenanteile kaufen, ohne nebst Management, Marktumfeld und Produkte-Pipeline die langfristigen Unternehmens-Kennzahlen zu berücksichtigen? Kann man sich in der Katar-Sache Weiterlesen