Schlagwörter: Frey

Mit ISA gegen die Krise?

Zwei Schweizer Ökonomen wollen die Schleppergeschäfte unmöglich machen: “Wir schlagen eine Lösung dieses Problems vor, bei dem die Schlepper ausgeschaltet werden, die Flüchtlinge auf geordnete und gefahrlose Weise nach Europa kommen können und gleichzeitig die Empfängerländer nicht überrannt werden. Der Vorschlag sieht vor, von jedem Einwanderungswilligen eine Integrations- und Steuerungsabgabe (ISA) zu erheben. Im Gegenzug können sie gefahrlos einreisen und erhalten Aufnahme. Die Nachfrage nach Schleppern würde zusammenbrechen. “(hier)

Eine neoliberale Revolution sieht anders aus

“……Doch die Steuer- und Abgabenquoten sind von 1979 bis 2013 überall in der OECD weiter gestiegen, selbst in den neoliberalen Hochburgen USA und Großbritannien. In Österreich stieg sie von 38,2 auf 42,5 Prozent, in Deutschland von 36,4 auf 36,7 Prozent und im Durchschnitt aller OECD-Länder von 30,0 auf 34,1 Prozent. Eine neoliberale Revolution mit rücksichtslosem Sozialabbau sieht anders aus….” (hier)

Irrsinn Notenbank-Geld?

(LUKE LAMETTA) Am 12. Juni 2011 lag der Kurs der Alternativwährung “Bitcoin” bei rund 15 US-Dollar. Damals schrieb der “Standard” unter der Überschrift “Irrsinn Alternativwährungen”: “….Bitcoin zeigt, was passiert, wenn nicht eine Notenbank ausgestattet mit staatlicher Macht und einem wirtschaftspolitischen Mandat für eine Währung verantwortlich ist. Dann gibt es keine Kontrolle der Geldmenge, keinen wirksamen Schutz gegen Fälschung und keine Regulierung des Marktes.” Ohne Regulierung des Marktes ist der “Bitcoin” -Kurs seither auf rund 660 USD angestiegen. Relativ hartes Geld im Vergleich mit den Papierzetteln der Notenbanken also.