Schlagwörter: Hass

Ein wahrer Botschafter des Friedens

Es ist noch nicht sehr lange her, da zwitscherte das Berliner Auswärtige Amt, »das Atomabkommen mit Iran macht die Region sicherer«, und illustrierte seine kühne These mit einer Aufnahme zweier lächelnder Männer beim Händeschütteln: Javad Zarif, dessen Körpersprache eine wohl durchaus enge Freundschaft signalisieren soll, und Heiko Maas, die Außenminister Teherans bzw. Berlins. Mindestens einer der beiden Friedenskämpfer scheint ein Betrüger: Wie das Nachrichtenportal Ynet berichtet, wurde Javad Zarif dabei gefilmt, wie er mit einem Mob eine Rede Ayatollah Ali Khameneis feiert, des Oberhaupts der »Islamischen Revolution«. Während die Menge den Tod der Vereinigten Staaten herbeisehnt, den Großbritanniens und Israels, spricht Javad Zarif die Forderungen mit.  weiter hier

 

Wie die Schweiz antisemitischen Hass finanziert

„Die Schweiz finanziert in Israel und in den Palästinensergebieten auf unterschiedlichen Wegen Organisationen, die zur Vernichtung Israels und zur Tötung von Juden aufrufen. Im Außendepartement tut man so, als sei alles in Ordnung. Die Rechenschaftsberichte und Beurteilungen der Organisationen hält man allerdings geheim. Fast 60 Millionen Franken fließen vom Bund in den Nahen Osten. (…)” (weiter hier)

Stellvertreterkrieg im Internet

(MARCUS FRANZ) Soeben ist in Deutschland und Österreich eine Kampagne namens “Gegen Hass im Netz” angelaufen. Politiker und Medienleute haben sich zusammengetan, um die sogenannten Hass-Postings in den Social Media zu bekämpfen. Relativ freimütig wird dabei zugegeben, dass vor allem gegen Rechts vorgegangen werden soll, weil vorwiegend aus dieser Richtung der Hass Weiterlesen