Schlagwörter: Maassen

Wo Maaßen einfach recht hatte

“….Doch so freudig bis hämisch weite Teile des politischen Berlin Maassens Hinauswurf nun kommentieren mögen: Sie wären gut beraten, den Fall differenziert zu betrachten. Denn in vielem hatte und hat der Jurist recht, auch wenn er mitunter zu scharf formulierte. Es gibt bis heute keine Belege für «Hetzjagden» auf Ausländer in Chemnitz. Weite Teile der Berichterstattung und auch die Kommentare der Kanzlerin Weiterlesen

“Hetzjagd”: Maaßen wiederholt Medienschelte

Der scheidende Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen bekräftigt seine Kritik an der Berichterstattung der Medien nach den fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Chemnitz Ende August. In einem vier Seiten langen Brief an den “Tagesschau“-Chef Kai Gniffke, den Maaßen von seinem Sprecher verfassen ließ, heißt es: Es sei ein “kritischer Blick” auf “die Maßstäbe der medialen Darstellung des Rechtsextremismus erforderlich”. weiter hier

Mediales Wahrheitssystem: Wenn vier Finger fünf Finger sind

(von WERNER REICHEL) Hans-Georg Maaßen, der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, hat ausgesprochen, was alle auf dem Video sehen hätten müssen: Es zeigt keine Hetzjagd auf Menschen. Zu sehen ist ein Mann, der einem anderen ein paar Meter nachläuft. Das wars. Das wackelige Video, Weiterlesen

Martin Schulz und die einfachen Leute

Bei Anne Will hatte die Essener Kassiererin Maurike Maaßen SPD-Kanzlerkandidat in Bedrängnis gebracht. Schulz hatte ihr nach der Sendung versprochen, sie und ihre Kollegen zu besuchen: Er werde sich ihre Probleme anhören. Maaßen organisierte monatelang das Treffen – doch sie wurde immer wieder vertröstet. Seit Wochen hört sie gar nichts mehr von Schulz: „Das ist ein Unding“, sagt sie. (hier)

Welcome-Probleme?

“…(Terrorismus-Bekämpfer) Gridling rechnet vor, dass durch die heuer erwarteten 95.000 Asylwerber die Zahl der Muslime in Österreich von derzeit 600.000 schlagartig um 15 Prozent steige. Sein deutscher Kollege Maaßen: “Die Integration ist nur in Teilen gelungen. Es entstehen Parallelgesellschaften. Wenn wir nicht die Integrationsbemühungen deutlich verbessern, bekommen wir echte Probleme mit den Salafisten.” (hier)