Schlagwörter: Mädchen

Und wieder ein Einzelfall…

“Ein 15 Jahre alter Afghane hat im rheinland-pfälzischen Städtchen Kandel ein gleichaltriges deutsches Mädchen erstochen (hier). Den Namen des Mädchens werden wir nie erfahren – wen kümmern die Namen der Schäfchen? –, es wird für sie weder eine Lichterkette noch einen #aufschrei noch einen “Stolperstein” geben, denn es handelt sich um einen Zu- und Einzelfall, für den niemand verantwortlich ist, Deutschland ist sicherer geworden, und nur Rechtsextremisten sehen solche Taten als Teile einer Struktur und finden einen Zusammenhang mit diesem Fall oder diesem. Der Bub wird vergleichsweise rasch wieder auf freiem Fuß sein. Aber die Namen derer, die die Wölfe in die Schafhürde gelassen haben, sind bekannt, und man wird sie nicht vergessen.” (hier)

Die holen sich halt, was sie glauben, dass ihnen zusteht

“….Als die jungen Männer (Iraker, Afghane, Syrer) die Mädchen weiter bedrängten und sie gegen deren Willen anfassten, gingen die Beamten dazwischen und gaben sich als Polizisten zu erkennen. Die Männer bespuckten die Beamten. Einer von ihnen schlug mit einem Gürtel auf einen Beamten und bewarf ihn mit einem Schlüsselbund. Dabei wurde der Polizist verletzt und musste später ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.” (weiter hier)

Die Unterwerfung

(WERNER REICHEL)  Das zierliche, hübsche Mädchen steht erstarrt da. Hände in den Hosentaschen. Sie lässt sich von einer Jugendbande verprügeln und filmen. Dieses brutale Video, das derzeit via Facebook massenhaft verbreitet wird, beschäftigt die österreichischen Medien. Vor allem eine Frage: Warum wehrt sich die 15jährige nicht, warum steht sie völlig reglos da, schützt nicht einmal ihr Gesicht, auf das die völlig enthemmten Jugendlichen einschlagen. Sie beschwichtigt sogar noch, ist eh nicht so schlimm. Moderateren, Redakteure, Politiker Weiterlesen

IS verbrennt 19 Mädchen öffentlich , die Sex verweigern

Nineteen Iraqi Yazidi girls who refused to have sex with their Islamic State captors were placed in iron cages and burned alive in front of a crowd of hundreds in Mosul on Thursday, activists and witnesses say. “The 19 girls were burned to death, while hundreds of people were watching,” a witness told ARA News. “Nobody could do anything to save them from the brutal punishment.”ISIS took the girls – and thousands of others — as sex slaves after overtaking a northern Iraqi region they called home in August 2014.” (hier)