Schlagwörter: taz

Ist das noch Journalismus?

Ob Spartipps oder Hilfe bei der Steuererklärung: So genannte „How to“-Geschichten sind bei Medienmachern beliebte Klassiker des redaktionellen Ratgebers. Die taz sorgt allerdings jetzt mit einem problematischen Stück für Diskussionen: Am Samstag publizierte die linksalternative Zeitung eine „Anleitung zum Ungehorsam“ mit Tipps, wie sich Abschiebe-Flüge verhindern lassen. Ist das noch Journalismus? weiter hier

Buch: „Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung“

(ANDREAS TÖGEL) Was ist zu erwarten, wenn die Redakteurin eines prononciert linken Blattes (der „taz“) – noch dazu eine, die über keinerlei wirtschaftsrelevante Ausbildung verfügt – ein Buch über den Kapitalismus schreibt? Nicht mehr und nicht weniger als das, was hier vorliegt: Ein ohne erkennbares Verständnis für die Fundamente der Volkswirtschaftslehre geschriebenes Pamphlet wider den Markt Weiterlesen

Mindestlohn und Scheinheiligkeit

…Land auf, Land ab, kritisiert die Linke die Niedriglöhne und fordert Mindestlöhne. Unternehmen werden für die schlechte Entlohnung an den Pranger gestellt. Die Argumente, dass hohe Löhne zu weniger Beschäftigung führen, werden nicht akzeptiert und vom Tisch gewischt. Anders sieht es aber aus, wenn es um die Entlohnung der eigenen Mitarbeiter geht. So bezahlt etwa die linke Tageszeitung taz ihr Mitarbeiter selbst unter Tarif. …“ (weiter hier)