Schweden: Handyapp als Beweis für freiwilligen Sex

“…..Eine schwedische Anwaltskanzlei sorgt mit einer Handyapp, die Freiwilligkeit beim Sex bezeugen soll, für Wut. Die App wurde anlässlich des am Sonntag (1. Juli) in Kraft getretenen Einverständnisgesetzes lanciert.” (weiter hier)

5 comments

  1. Falke

    Schweden hat sich mit seiner verqueren Sexualmoral schon längst zum weltweiten Gespött gemacht. Daher sollte man auch soche Gesetze (und was alles noch folgen mag) als Fortsetzung des öffentliche schwedischen Kabaretts betrachten und sich entsprechend amüsieren. Nur für die Schweden selbst (vor allem für die Männer) ist das wohl eher weniger amüsant. Da hat aber die Regierung zeitgerecht vorgesorgt: den Bioschweden wird die Fortpflanzung immer mehr erschwerrt, daher wird hunderttausendfacher Ersatz aus Nahost und Afrika herbeigekarrt. Und diese jungen testosterongesteuerten Männer werden (und müssen) sich sicher nicht an die neuen Gesetze halten.

  2. Mourawetz

    „Eine Person müsse sich jederzeit dem Sex entziehen können, nicht nur vor Beginn sondern auch wenn man schon dabei ist, argumentieren sie.“
    Also geht es gar nicht darum, eine Vereinbarung zu treffen. Ich verstehe das nicht. Um was geht es den Frauen eigentlich? Vielleicht sollte man einmal darüber reden.

  3. Mourawetz

    „Eine Person müsse sich jederzeit dem Sex entziehen können, nicht nur vor Beginn sondern auch wenn man schon dabei ist, argumentieren sie.“
    Also geht es gar nicht darum, eine Vereinbarung zu treffen. Ich verstehe das nicht. Um was geht es den Frauen eigentlich? Vielleicht sollte man einmal darüber reden.

  4. Josi

    @Mourawetz: Bin nicht so sicher, dass es “den Frauen” um etwas geht, sondern da ist eine heimliche Lobby dahinter, die das Leben der Menschen ganz einfach versauen will. Vielleicht ist es etwas f¨ür sehr junge Frauen, die noch nicht wissen, was sie wollen. Aber auf die Art werden sie’s auch nicht lernen. Also diese Vergewaltigungs-Hysterie ist sicher nicht Volks-gewollt. Man sollte einmal anschauen, durch wen die vielen Vergewaltigungen passieren und dort nachhaken. Im übrigen bin ich sicher, dass die App und einfach alle ähnlichen Gesetze etc. besonders die muslimischen Frauen begeistern werden, die ja Eigentum ihrer Männer sind und “müssen”, wenn die Herren “wollen”. Da pflegt ein ganzer Kulturkreis regelmäßige Vergewaltigung – aber “die Schweden” sind die Lustmolche? Br, was für eine verkackte Welt.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .