Schweiz: „Gute Dienste“ für Terroristen

(Alex Feuerherdt) Das Schweizer Parlament hat entschieden, die islamistische Hamas in der Schweiz weder zu verbieten noch als Terrororganisation einzustufen. EDA-Vorsteher Ignazio Cassis hält das für richtig, schließlich sei man „neutral“ und wolle mit der Hamas weiterhin einen „kritischen Dialog“ führen. Das ist ein fatales Signal. (hier)

4 comments

  1. Falke

    Als nächstes wird die Schweiz wohl „die Kontakte mit dem IS nutzen, um diesen zur Einhaltung des humanitären Völkerrechts und der Menschenrechte aufzufordern“. Warum auch nicht? 🙂

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .