SPD: Nach unten gibt es keine Obergrenze

“…..Die SPD fällt und fällt und fällt. Von der versprochenen „Erneuerung“ ist nichts zu spüren. Und jetzt ist sie im Begriffe, von der AfD überholt zu werden. Alles, was sie schafft, ist einen Vorsitzenden durch einen anderen oder eine andere zu ersetzen. Besser wird dadurch nichts. Der freie Fall setzt sich fort./ mehr

11 comments

  1. Christian Peter

    Bei der SPD / SPÖ läuft es eben auch nicht anders als bei der CDU / ÖVP : Politiker kommen und gehen, bloß die Politik bleibt immer dieselbe.

  2. sokrates9

    Vielleicht sollte die SPD Silberstein engagieren! Dann geht es noch schneller bergab! Diese sinnlose Intrigantenpolitik mit festhalten an “europäischen Werten” – zB. Zurückholung des Bin Laden Leibwächters wird nur mehr von Hardcoregutmenschen akzeptiert!

  3. wbeier

    Einbürgerungen forcieren oder Wahlhürden tiefer legen, dann klappts auch wieder zurück an die Fressnäpfe!

  4. Christian Peter

    @sokrates9

    Naja, die große Koalition in Deutschland macht einiges besset als die Bauerfängerregierung in Österreich, z.B. waren Familienzusammenführungen in Deutschland bislang ausgesetzt bzw. gibt es seit 1. Juli strenge Kontingente, während es in Österreich für Familienzusammenführungen keine Einschränkungen gibt. Etwa 50.000 – 70.000 Flüchtlinge aus dem Nahen Osten werden mit der Regierung Kurz in den kommenden Jahren nach Österreich nachgeholt werden, ganz legal.

  5. Falke

    @Christian Peter
    Egal, was man von den Parteien hält: bei der ÖVP läuft es tatsächlich ganz andes (nämlich viel besser) als bei der CDU oder gar SPD: laut letzter Umfrage (Spectra) liegt die Kurz-Partei derzeit bei 34%, also 2,5% über dem Wahlergebnis 2017.

  6. Mona Rieboldt

    Falke
    Das Personal der Migranten-SPD ist unterirdisch. Jetzt wollen sie Schulz wieder in der EU versorgen. Schulz will Nachfolger von Juncker werden, der 2019 aufhört, falls er sich nicht schon vorher tot gesoffen hat.

  7. Der Realist

    @Mona Rieboldt
    vielleicht fängt Schulz ja auch wieder damit an, aus reinem Frust. Und was machen wir mit unserer “Prinzessin”?

  8. Falke

    @Mona Rieboldt
    Wenn der arme Schulz wieder Pech hat, schnappt ihm Merkel diesen Posten vor der Nase weg. Es wird ja kolportiert, dass sie durchaus Lust auf den Kommissionsvorsitz hat, vor allem, wenn sich die CDU letztlich doch ihrer entledigen will (und muss).

  9. Mona Rieboldt

    Falke, Realist
    Merkel wird Vorsitzende der UN. Dieser üble Verein passt zu ihr, besonders der “Menschenrechtsrat” mit Ländern wie Iran und Kongo.

  10. Christian Peter

    @Falke

    Was bedeutet das schon ? Gerade Bauernfängerparteien haben meist den größten Erfolg bei Wahlen, weil sie regelmäßig mehr versprechen als sie tatsächlich halten.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .