Syrer darf Zweitfrau nach Deutschland holen

Ein Syrer, der mit seinen vier Kindern und seiner Frau 2015 nach Deutschland flüchtete, durfte inzwischen auch seine Zweitfrau nachholen.  weiter hier.

16 comments

  1. Kluftinger

    Wenn das Kindeswohl das geltende Recht übertrumpft, wird die Büchse der Pandora geöffnet?
    Es gibt in Deutschland bereits mehrere Urteile die auf Basis „Kindeswohl“ ergangen sind.
    Schönes Wochenende und viel Zeit über diese Entwicklung nachzudenken !

  2. Thomas Holzer

    So ich das richtig verstehe: Der Mann ist mit seiner Erstfrau, mit welcher er keine Kinder hat, und den 4 Kindern, welche ihm seine Zweitfrau geboren hat, ohne die Zweitfrau, sprich ohne die Mutter der Kinder, nach D „geflüchtet“.
    Wofür hat der eigentlich die Erstfrau? Zum Angeben, Ausgehen, Vorzeigen?

    @Kluftinger
    Die deutsche Integrationsbeauftragte hat ja die „schon länger hier Lebenden“ wissen lassen, daß alles tagtäglich neu verhandelt werden wird 😉

  3. Gerald Steinbach

    Und in Sommer kommt dann die Dritte Frau nach und im Herbst fällt ihn ein das er ja im Keller noch eine vierte Ehefrau gelagert hat….

  4. Astuga

    Interessant aber, dass die bisher ganz alleine ohne ehemann und vater offenbar gut zurecht gekommen sind.
    Fragt man sich schon, wo hier der asylgrund liegen soll.

  5. Thomas Holzer

    @Astuga
    Wurde ja im Artikel angeschnitten: in den Flüchtlingslagern in der Türkei wenig Zukunftsperspektive 😉

  6. Calderwood

    Wer aus der Türkei, wo er nicht verfolgt wird, nach Deutschland reist, ist kein Flüchtling.

  7. KTMtreiber

    „Syrer darf Zweitfrau nach Deutschland holen“ – ich danke Ihnen Herr Ortner, Gott segne Sie, – Sie haben mich zum Lachen gebracht ! 🙂

    —> Wenn nichts mehr hilft, hilft nur noch eine anständige Portion Humor.

  8. GeBa

    So hält man die christlichen Werte hoch.
    So hoch, dass sie niemand mehr erreicht 🙁
    Ist einmal die Tür einen Spalt offen, ……

  9. Mona Rieboldt

    Es findet sich halt immer ein Grund, Asylanten das zu erlauben, was nach deutschem Recht nicht möglich ist. Es heißt doch aber schon „Ehe für alle“, also deutsches Recht wird demnächst angepasst und jeder darf jeden heiraten, egal wieviel und wen.
    Im Merkel-Land wundert mich gar nichts mehr.

    @KTMtreiber
    Sehen Sie es positiv mit der Zweitfrau, die Sie dann heiraten können 😉

  10. Thomas Holzer

    @Mona Rieboldt
    Bei 60 und mehr „Geschlechtern“ wird der „Heiratsmarkt“ in EUropa florieren 😉

  11. Falke

    @Mona Rieboldt
    In diesem Zusammenhang ist die Begründung auch bemerkenswert: „… dass gerade Kinder … ihre Mutter brauchen.“ Ach so, sieh mal an! Plötzlich brauchen Kinder ihre Mutter! Schwule Eheapaare dürfen aber problemlos Kinder adoptieren: die brauchen offenbar ihre Mutter nicht. Die Scheinheiligkeit der Politik ist mehr als unerträglich!

  12. Thomas Holzer

    @Falke
    Ob Kinder ihre Mutter -im konkreten Fall wohl Mütter- brauchen, hängt anscheinend vom Kulturkreis ab, aus dem man kommt.
    Die Neubürger werden ex Bescheid in ihren atatvistischen (Familien)Strukturen verfestigt, die schon länger hier Lebenden werden ex lege und ex Bescheid und ex EUGH-Urteil jeglicher Tradition beraubt

  13. Reini

    Ich würd’s lustig finden wenn nach einem Vaterschaftstest heraus kommt, dass es gar nicht seine Kinder sind 😀

  14. cioran

    87 Prozent der Deutschen wollen es so. Wenn es nicht so ernst wäre, könnte man nur mehr Lachen. Die deutsche Führung gebärdet sich wie ein Haufen verrückt gewordener Hippies, leider wird diese radikalste Verantwortunglosigkeit auch Resteuropa mit in den Abgrund reißen. Der Internationalsozialismus hat gesiegt.

  15. KTMtreiber

    @Mona Rieboldt:

    Vielen Dank, – ich bin seit 28 Jahren glücklich mit meiner Frau (Lotto-6er) liiert und seit ein paar Jahren verheiratet (für eine Zweitfrau besteht keinerlei Bedarf) 😉

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .