Und wo bleiben jetzt die Zivigesellschaft, der Bundespräsident und all die Bands?

Zwei Afghanen nach Tod von 22-Jährigem festgenommen: In Sachsen-Anhalt ist ein Deutscher nach einem Streit ums Leben gekommen. Die beiden Tatverdächtigen sind afghanische Staatsbürger. weiter hier

5 comments

  1. Mona Rieboldt

    Und schon wird geschrieben, er sei gar nicht an den Schlägen gestorben und sicher auch nicht an den Kopftritten, sondern an Herzversagen, es gäbe eine Vorerkrankung. Zuerst hieß es, er sei an einer Hirnblutung gestorben.

  2. fxs

    Der wöchentliche Einzelfall halt. Warum lässt sich der blöde Deutsche auch verprügeln, wenn er so große gesundheitliche Probleme hat.

  3. Betty

    Wenn es so weitergeht kann Campino mit seinen linksradikalen Supportbands eine Europatournee starten….gegen Rechts und Denen die schon länger hier leben – finanziert von der Deutschen Bundesregierung…die sind eh Exportweltmeister…
    Rowdies kann er ja aus der die Truppe begleitenden Antifas rekrutieren….aber die haben es nicht so mit arbeiten und Kabel und Verstärker schleppen…

  4. Falke

    Der Ort des Geschehens (ein Spielplatz) erklärt wohl alles: die Afghanen wollte doch nur spielen. Und der mit Vorurteilen behaftete Deutsche hat das missgedeutet und ist vor Schreck gestorben. 😉

  5. Seerose

    Ich finde es überhaupt befremdlich, dass immer über irgendwelche Nebensächlichkeiten geredet und gedruckt wird, und dabei auf die Toten vergessen wird.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .