Wäre bei uns auch längst fällig….

„…..Ein britischer Regierungsberater teilt aus: Die Schüler des Königreichs seien verblödet, die Lehrer mittelmäßig, Studenten faul und staatliche Bildung unsinnig. Dominic Cummings, enger Vertrauter des britischen Bildungsministers, scheidet mit einem Paukenschlag aus seinem Job….(SpOn)“

4 comments

  1. Christian Peter

    Bei einem durchschnittlichen Migrantenanteil von 54 % in Wiener Volksschulden (Bezirk Margareten : 89 %) darf man sich nicht wundern, wenn Kinder in Schulen nichts mehr lernen.

  2. Der Unternehmer

    Staatliche Bildung (in einigen Ländern gar staatliches Bildungsmomopol) hat nur einen einzigen Zweck: Bildung zu verhindern.

    Wer immer noch glaubt, dass die Politik den Menschen irgend etwas Gutes tut, dem ist nicht zu helfen. Er wird irgendwan endgültig versklavt sein.

  3. Wettbewerber

    @der Unternehmer
    „Er wird irgendwann endgültig versklavt sein.“
    Auch wenn das wohl eine Spur zu weit geht (rhetor. Übertreibung, all right), ist natürlich was dran. Der Staat, der ständig den „schutzbedürftigen Bürger“ vor Augen hat, züchtet sich (teils ungewollt, teils gewollt) seine zunehmend unmündigen Nachwuchsbürger immer mehr heran.
    Die Netto-Einzahler in das System, ohne die alles zusammenbrechen würde, werden aber zunehmend begreifen, dass dies so ist, und sich von „höherer Stelle“ nicht mehr so leicht verarschen lassen.
    Bis es aber soweit ist, werden noch etliche Chancen vergeigt und Kinder im „System“ gnadenlos verheizt werden (aus Unter- und Überfforderung gleichermaßen).

  4. Haderach

    Eine kleine Anekdote zu unserem Schulsystem:
    Bei meinem vor kurzem stattgefundenem 25 jährigen Maturajubiläum kam ich mit einem meiner alten Professoren ins Gespräch. Er erzählte mir dass bei der Zentralmatura in Latein Wiener Schüler mit 25 Fehlern bestehen, während in meiner alten Schule 7 Fehler ein Nicht Genügend sind. Das Ministerium reagierte auf die Differenz angesprochen äußerst desinteressiert,
    Die Ursache:
    Gymnasien sind Bundesschulen, Hauptschulen Landesschulen. Damit das Wiener Budget geschont wird verfrachtet man dort jeden der bis 3 zählen kann ins Gymnasium. Um auch Abschlüsse vorzeigen zu können sind die Ansprüche halt ein wenig niedriger.
    So funktioniert Bildungssozialismus, am Ende sind alle Doktor, und keiner kann lesen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .