Warum sprengt sich die EU selbst in die Luft?

(A. UNTERBERGER) Warum nur zerstört sich die EU ständig immer mehr? Dabei war sie doch – unter welchen Buchstabenkürzeln immer – bis rund um die Jahrtausendwende die beste Errungenschaft der gesamten europäischen Geschichte. Dabei wäre doch auch für die Zukunft der Binnenmarkt – minus der überschießenden Personenfreizügigkeit – die beste Basis für den Wohlstand der europäischen Völker.

Der Abstieg der EU hängt mit mehreren Faktoren zusammen. Der wichtigste ist, dass gegen Ende des Jahrtausends die europäischen Linken und insbesondere die Grünen beschlossen haben, die EU nicht mehr als Feind zu sehen. Sie erkannten: If you can‘t beat them join them. weiter hier

2 comments

  1. Selbstdenker

    Die EU sprengt sich nicht selbst in die Luft, sondern sie wird von denjenigen, die den langen Marsch durch die Institutionen angetreten sind, in die Luft gesprengt. Ob dies aus Dummheit oder Bosheit geschieht, lässt sich rein äußerlich gar nicht mehr unterscheiden; jedenfalls ist es eine unmittelbare Auswirkung ihrer Sicht auf die Welt und ihre davon abgeleiteten Handlungen.

    Im Grunde genommen haben Sie, Herr Unterberger, die Antwort auf ihre Frage bereits selbst zutreffend beantwortet. Unter dem Motto „if you can’t beat them, join them“ versuchen diejenigen, die sich Linke nennen, jede Institution zu unterwandern, die mit Macht und Geld verbunden ist. Die seit der Umwandlung der EWG dysfunktionale EU ist geradezu eine Einladung zur ideologischen Unterwanderung.

    Die Methode nennt sich Entryism und die fünften Kolonnen erkennt man an ihrer Sprache, ihren Methoden und definitiv an ihren „Früchten“. Grundsätzlich ist jede Institution, die mit Macht und Geld in Verbindung gebracht wird, die keinen unveräußerlichen Werte-Kern besitzt und die sich nicht nach außen abgrenzt, ein potentielles Unterwanderungsziel.

  2. heureka47

    Folgt man Oswald Spengler („Der Untergang des Abendlandes“) und der von ihm beschriebenen Systematik der Untergänge aller „Hochkulturen“ der nachvollziehbaren Geschichte, befindet sich auch die gegenwärtige „Hochkultur“, die „zivilisierte Gesellschaft“, im Untergangs-Prozeß.

    Die oberflächlichen Symptome sind vielfältig und für jedermann wahrnehmbar / erkennbar; nur die tieferliegende gemeinsame Ursache nicht. Denn die sehr große Mehrheit der Menschen der „zivilisierten Gesellschaft“ ist durch neurotisch bedingte „Wahrnehmungs- / Erkenntnis-Störung“ an der Wahrnehmung der Zusammenhänge und Ursache gehindert. Dabei hilft auch das „Angst-Tabu“ (Rainer Taéni) bzw. die typisch neurotische „Abwehr- / Vermeidungshaltung“, die den Neurotiker vor der Erkenntnis der für ihn unbequemen bis „bitteren“ oder gar emotional „überfordernden“ Wahrheit schützt.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .