Warum viele Amerikaner aus Wut ihre Nike-Schuhe verbrennen

“…In diesen Tagen feiert der US-Sportartikelhersteller das Jubiläum seines Slogans. Doch die Nike-Werbekampagne ruft in den USA wütende Proteste hervor. Sogar die Schuhe der Marke werden verbrannt. Und der US-Präsident äußert sich auch. ..” weiter hier

4 comments

  1. sokrates9

    In der Medienhetze ist derzeit “knien” in. Trump verfolgt einen weil er kniet, wenn ein österreichischer Abgeordneter einer Frau unterstellt dass sie kniet ist das “sexistisch”. Frage Wenn ein Mann kniet, der Papst zum Beispiel, wird das auch sexistisch interpretiert oder gibt es noch andere Varianten des kniens??

  2. Thomas F.

    Die Amerikaner – und womöglich die ganze Welt – werden sich noch zurücksehnen an Zeiten, wo sie keine dringenderen Sorgen hatten als das Gehabe irgendeines bildungsfernen Berufssportlers bei einer Unterhaltungsveranstaltung oder die Werbesujets eines überteuerten Markenartikelherstellers.

  3. Wien Meidling

    @Fugg Censors

    Man kann mit Ihrem Kommentar das tun, was offenbar die meisten Leser hier getan haben: ihn ignorieren.

    Man kann sich andererseits aber auch wünschen, dass Sie sich mit derartigen Äußerungen wieder dorthin zurückziehen, wo Sie offenbar hergekommen sind und ortneronline.at das sein lassen, was es bisher war: ein Ort, an dem durchaus kontroversielle Themen veröffentlicht und diskutiert werden, ein gewisses Mindestniveau dabei jedoch nicht unterschritten wird.

  4. Mourawetz

    @sokrates9: genau das habe ich mir auch gedacht… er hat sich seine Karriere auch kniend erarbeitet. Aber wehe, das würde jemand sagen! Heutzutage wird er Interpretationsspielraum ja so verengt, dass nur das Schlimmste übrig bleibt – Sexismus.
    Nur bei Frau Merkel wird jedes „Hoppala“ übersehen. Hat diese Frau BundeskanzerlIn nicht Öl ins Feuer gegossen, mit ihrer Äußerung (Feststellung kann man das ja nicht nennen), dass es in Chemnitz Hetzjagden gegeben hätte? Hetzjagden und Zusammenrottungen. Was so überhaupt nicht der Fall war?!

    Na wenn das der Trump sagt hätte… wir erinnern uns an Schweden…

    Dazu passt der Slogan von Nike: „Just do it“. „Wir schaffen das“, ist ungefähr auf dem gleichen Niveau, nur dass das kein Marketing-Werbeslogan ist, sondern durchaus ernst gemeint, oder doch nicht, Frau Merkel, wie war das eigentlich gemeint? Als Werbeslogan? Es ist Ihnen aber schon klar, dass Sie BundeskanzlerIn sind, noch dazu von einem – noch – wichtigen Staat… und kein Werbefritzi.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .