Wie man mit Datenschutz Selbständige quält

(C.O.) ” Sich mit diffizilen juristischen IT-Regeln abzumühen und dafür noch persönlich zu haften, ist offenbar zwar keinem angestellten Abteilungsleiter zuzumuten, aber einem selbstständigen Friseur mit eigener Website. Selbst schuld, wer es noch auf sich nimmt, als Selbstständiger für die Finanzierung des Staats zu sorgen.” (Hier)

4 comments

  1. Christian Peter

    Sage ich doch immer : Von der Politik der vergangenen Jahrzehnte profitieren ausschließlich multinationale Konzerne, die Regulierungswut der EU und auf nationaler Ebene macht den Konzernen wenig aus, während kleine und mittelständische Unternehmen dadurch enorme Lasten aufgebürdet werden. Ein Unternehmen mit weniger als 10 Angestellten hat 23 x so hohe Bürokratiekosten wie ein Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern, man kann in diesem Zusammenhang von einer extrem mittelstandsfeindlichen Politik sprechen. Außerdem sind kleine und mittelständische Unternehmen die Tragsäule des Staates, da sie netto für mehr als 80 % der öffentlichen Finanzen sorgen (Steuern und Sozialabgaben), während Großunternehmen und Konzerne als Netto – Subventionsempfänger mehr Geld aus öffentlichen Töpfen erhalten als sie Steuern bezahlen.

  2. Falke

    Damit kann man die ständigen Beteuerungen der neuen Regierung (und hier besonders der FPÖ), dass sie die KMU von sinnlosen administrativen und bürokratischen Arbeiten entlasten will, dorthin verweisen, wo man sie von Anfang an vermutet hätte: ins Reich der Märchen.

  3. sokrates9

    Dieser feindliche Kurs der EU dem Mittelstand gegenüber ist signifikant! Nur dem Mittelstand und deren Vertreter fällt das gar nicht auf wie sie am Nasenring durch die Arena gezogen werden! Wo ist der Protest der WKO gegen all diese Maßnahmen?

  4. Christian Peter

    @sokrates9

    Die WKO sorgt dafür, die Interessen der heimischen Wirtschaftstreibenden zu hintertreiben und dafür auch noch Milliarden an Mitgliedsbeiträgen von den Zwangsbeglückten zu kassieren. Gerade Österreichs Wirtschaft ist von der Regulierungswut ganz besonders betroffen, 99, 9 % der Unternehmen in Österreich sind kleine bzw. mittelständische Unternehmen mit weniger als 200 Mitarbeitern.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .