Wie man seine Pension völlig steuerfrei bekommt

Wer als Neuansässiger die Hälfte des Jahres in Portugal verbringt, muss seine Pension nicht versteuern. Aber das Lockangebot ist so beliebt geworden, dass es auf immer mehr Widerstand stößt.  wie das geht hier

7 comments

  1. Mourawetz

    Das wird bei uns wahrscheinlich nie in der Zeitung stehen. Tschuldigung dass ich das hier als OT bringe.

    https://heavy.com/news/2018/09/valerie-scogin/

    Ich bin verblüfft, wie es in den USA zugeht. In Florida wurde nun eine Mathematiklehrerin gekündigt, die einen Kommentar zu den Rassenvorurteilen gegenüber Schwarzen und Vorurteilen gegenüber jüngeren Menschen auf FB geschrieben hat.

    Menschen können sehr empfindlich reagieren, indem sie wörtlich nehmen („act like animal“), was nicht wörtlich gemeint sein kann. Differenzierungen („many are average people; the few ruin it“), die vorhanden sind, werden geistig ausgespart, da sie erst im darauffolgenden Satz gemacht werden. Das ist offenbar zu spät für einige, die da schon abgeschaltet haben und den Rassismus vor Augen leuchten sehen. Auch Entschuldigungen fruchten nichts mehr, weitere Debatte ist nicht mehr möglich.

    In den USA sehen wir heute die Auswirkungen von Multikulti, die auf uns erst mit aller Härte zukommen. Das wird dazu führen, dass nicht die leiseste Kritik mehr gemacht werden kann, ohne als Rassist beschimpft und verurteilt zu werden.

    Die social medias werden zu einer Art Lynchjustiz, wobei man zwar nicht getötet aber geächtet werden kann, was in der Folge dazu führen kann, dass man seinen Job verliert.

    Jegliche Debatte wird so zum heißen Eisen, sobald Akteure unterschiedlicher Kulturen betroffen sind. Bald wird sich niemand mehr trauen, das Wort zu ergreifen. Die Rassismuskeule wird schon bei den geringsten Anzeichen von Kritik heftig geschwungen.

  2. sokrates9

    Die Nivellierung ist voll im Gange! Dass damit auch jede wissenschaftliche Untersuchung nicht mehr möglich ist stört wahrscheinlich auch niemand! Schlimm ist dass auch niemand von der Wissenschaft gegen diese Gleichmacherei protestiert!

  3. Falke

    @Mourawetz
    Nicht nur das; es gibt auch wieder Sippenhaftung: “Die Söhne der Philosophin Caroline Sommerfeld-Lethen sind von ihrer Waldorfschule in Wien exkommuniziert worden. Den Eltern wurde mitgeteilt, dass die beiden nicht länger bleiben dürften, weil ihre Mutter zur “Neuen Rechten” zähle” (aus “Acta diurna” von Michael Klonovsky).

  4. Christian Peter

    @Mourawetz

    In den USA kann man wegen Meinungsäußerungen wenigstens nicht vor Gericht gestellt werden, das österreichische StGB hingegen ist voller Gesinnungs- und Meinungsdelikte, nicht selten werden langjährige Haftstrafen wegen Meinungsäußerungen ausgesprochen.

  5. fxs

    @Mourawetz
    Der Fall Valerie Scogin ist wohl ein klassischer Fall politischer Verfolgung. Sie sollte in Österreich um politisches Asyl ansuchen. Wegen der Überalterung unseres Lehrer brauchen ohnehin Mathematiklehrer.

  6. CE___

    Tja, da hörte man eben noch von EU-Apologeten und der “Qualitätspresse” dass Mobilität, für alles offene Grenzen, Offenheit, und so weiter und so fort den ganzen links-rot-grünen Sermon, so super seien.

    Ja, zumindest einmal für die arabische und afrikanische Dritte Welt die sich gerade in Europa illegal unter kräftiger Beihilfe hiesiger Quislinge und Fünfter Kolonnen aus Politik, Verwaltung, Medien, “Zivilgesellschaft”, breitmacht.

    Aber wenn dann die eigenen Leut’ auch diese Offenheit leben…..na, dann ist’s auf einmal nicht mehr so supi, oder was? Und nur mehr pöhse “Steueroase”?

    Mein Tipp auf die zukünftigen weltweit gefragten Exportschlager aus West- und Mitteleuropa, speziell Deutschland:

    Erstens und vor allem, junge gut ausgebildete Leistungsträger und Nettosteuerzahler, die keinen Sinn darin sehen den heute in D grassierenden Irrsinn und Wahnsinn und die halbe Dritte Welt durch Buckeln und Hackeln bis 80 und steuerlichem Abgekochtwerden zu finanzieren, während die “Neuen” in der Shisha-Bar um’s Eck ihren Morgen-Kaffee schlürfen ehe man sich zum Biertrinken in die Stadtmitte oder zum Koranstudium in die örtliche Moschee weiterbewegt.

    Zweitens, die Rentner, weil es in anderen Ländern als Konsument für die Mindestrente “more bang for the buck” gibt ohne der Notwendigkeit zum Pfandflaschensammeln und man dort nicht unbedingt mit pöhsen LKW konfrontiert ist die sich auf einem einparken oder pöhse fliegende Messer die sich in den eigenen Bauch verirren.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .