4 comments

  1. fxs

    Die hier angesprochene „Ungleichheit“ meint wohl die Ungleichverteilung von Vermögen, also dass verschiedene Menschen verschieden viel Vermögen haben.
    Für die Verteilung von Wärme ist in der Physik die Sache klar: Wenn die Wärme über alles in Weltall gleich verteilt ist, also „Thermisches Gleichgewicht“ herrscht, dann „fehlt der Antrieb für makroskopisches Geschehen im System. Das System befindet sich in einem statischen, ‚toten‘ Zustand“.

  2. Selbstdenker

    Gut, dass sich die Diskussion auf den Kern des Problems hinbewegt.

    Die Linken haben ihre Urformel je gleicher desto gerechter zum allgemeingültigen Axiom erhoben. Dabei handelt es sich in Wahrheit um eine längst widerlegte Hypothese, die sich nur deshalb so lange hält, weil sie entweder mit einem Kritikverbot belegt wird oder indem sie immer wieder neu bzw. so schlecht formuliert wird, dass sie sich der Testbarkeit entzieht.

    Auf die Frage, ob absolute Gleichheit überhaupt erstrebenswert ist, gab fxs indirekt bereits eine Antwort.

    Nachdem nicht einmal eineiige Zwillige völlig gleich sind, ist absolute Gleichheit praktisch gar nicht möglich.

    Niemand ist gleich und es gibt auch keinen Grund warum man gleich sein müsste.

    Der Gleichheitsbegriff an sich ist nicht einmal konsistent: Chancengleichheit und Ergebnisgleichheit widersprechen sich grundlegend. Die Linken retten sich über diese Widersprüche hinweg, indem sie die den Gleichheitsbegriff vage definieren und zur größtmöglichen Eigennutzoptimierung situativ auslegen.

    An dieser Stelle ein Buchtipp: Equal is Unfair von Yaron Brook.

  3. Kluftinger

    Zur weiterführenden Lektüre empfohlen:
    Harry G. FRANKFURT: „On Inequality“; Princeton University Press.

  4. Falke

    Es ist ganz einfach: die Menschen sind alle „ungleich“. Ungleich intelligent, ungleich fleißig, ungleich risikobereit, körperlich ungleich gebaut, haben ungleiche Ziele im Leben usw. Teils ist das genetisch, teils sozial bedingt. „Ungleichheit“ ist also eine logische Folge der menschlichen Natur, und daher absolut natürlich und auch „gerecht“. Der linke Traum von der Gleichheit aller Menschen, die durch „soziale Gerechtigkeit“ erreichbar wäre, hat sich schon mehrfach und immer wieder als Chimäre erwiesen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .