Wien: Erdogans Kindersoldaten exerzieren in Moschee

“Nationalistische Propaganda in einer Wiener Moschee hat jetzt das Jugendamt auf den Plan gerufen. So tauchten im März Fotos auf Facebook auf, die exerzierende und türkische Fahnen schwenkende Buben in Tarnanzügen zeigen. Auch Mädchen mit Kopftüchern sind auf den Aufnahmen zu sehen.” (hier)

6 comments

  1. Gerald Steinbach

    … oder haben sie doch schon einmal den Dschihad geübt, das positive muss man aber auch sehen, bei den Spektakel durften auch Frauen(Mütter?) anwesend sein,

  2. Falke

    Wenn sich der notorische “Macher” der Regierung, nämlich Minister Blümel, “entsetzt” zeigt, kann man wohl erwarten, dass sich auch in nächster Zeit nichts ändern wird.

  3. sokrates9

    Das sind keine spontanen Handlungen sondern trainierte ” spiele” und das geht schon seit Jahren so! Reine Integrationsmaßnahmen!

  4. astuga

    Atib ist wie die deutsche Ditib direkter Ableger des staatlichen türkischen Religionsministeriums Diyanet.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Diyanet_%C4%B0%C5%9Fleri_Ba%C5%9Fkanl%C4%B1%C4%9F%C4%B1

    Das Personal (vor allem die Imame) ist letztlich beim türk. Staat angestellt und wird von diesem bezahlt und instruiert.
    Man betreibt auch Spionage für die Türkei und überwacht die Auslandstürken betreffs Linientreue. Das war im letzten Jahr mal kurz ein politischer Aufreger, dann sprach niemand mehr davon.
    Konsequenzen gab es keine, so wie es ja nie Folgen gibt wenn es um die Türkei geht…

    Man sollte vor allem die heimische Politik auf ihre geistige Gesundheit untersuchen, die im vollen Wissen um diesen Sachverhalt mit Atib (und Ditib) zusammenarbeitet und, diesen Leuten sogar die Kontrolle über die Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGiÖ) überlässt.

    Übrigens heißen zahlreiche Atib- und Ditib Moscheen bei uns Fatih-Camii – “Eroberer Moschee”.
    Nach dem Ehrentitel des Sultans der das christliche Konstantinopel erobert hat.

  5. Johannes

    Wie viele der türkischen Nationalisten die ihre Kinder wiederum zu türkische Nationalisten erziehen haben die österreichische Staatsbürgerschaft ? Wenn sie sie haben dann frage ich jetzt ganz höflich die dafür verantwortlichen “seid ihr angrennt, irgenwo? “ Wollt ihr uns verarschen?
    Diese Leute in der Moschee legen offensichtlich überhaupt keinen Wert darauf irgendetwas mit Österreich am Hut oder besser am Kopftuch zu haben. Einzig die Sozialleistungen nimmt man von den Kufar, ansonsten Blut und Kampf Gelüste und das Erziehen der Kinder zu Erdogans Kampfmaschinen.

    Max Frisch sagte einmal “Wir haben Arbeitskräfte gerufen und es sind Menschen gekommen“. Leider wird man bald sagen müssen – wir haben Arbeitskräfte gerufen und viele radikale türkische Nationalisten sind gekommen, gekommen um zu bleiben um bei der Eroberung durch die Türkei den Brückenkopf zu bilden.

    Ich weiß jetzt werden viele Linke wieder denn Kopf schütteln und diese Idee für verrückt erklären, dennoch es ist wahr, die Entwicklung geht in diese Richtung.

  6. Johannes

    Ich möchte noch eines hinzufügen, ich weiß, auch aus eigener Erfahrung, das es nicht wenige Menschen türkischer Abstammung gibt die für solche nationalistischen, anatolischen Erdogan – Spielchen nichts übrig haben.
    Ich verallgemeinere nicht und weiß es zu schätzen das diese Menschen diesem Druck aus der Türkei widerstehen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .