Wird Autofahren empfindlich teurer?

“…Der unscheinbare, am 8. Jänner 2018 fertig gewordene Entwurf des entsprechenden Berichtes wurde diese Woche in Brüssel erstmals ausführlich besprochen. Mit einer Richtlinienänderung will die EU-Kommission die Straßennutzungsgebühren und Mauten in der Union anheben. Die Ausweitung der Richtlinie auf alle Straßen und alle Kraftfahrzeuge soll so helfen, Wettbewerbsverzerrungen zu vermeiden. Gesprochen wird noch viel darüber werden, eine Mehrheit zeichnet sich jedoch ab….”  weiter hier

4 comments

  1. Thomas Holzer

    Wer mehr fährt, zahlt jetzt schon mehr, weil er einen höheren Spritverbrauch hat.
    Abgesehen davon: Es geht nicht um die Umwelt, respektive deren Schutz, dies ist nur vorgeschoben, sondern um die totale Überwachung. Mit 2018 wurde ja auch der sog. e-call verpflichtend eingeführt.
    Ginge es wahrlich im die Umwelt, wäre eine schlichte Anhebung der Steuern auf Treibstoffe das einfachste und günstigste Mittel

  2. Thomas Holzer

    @Rennziege
    Das ist mir wohl bewußt!
    Ich wollte auch, wenn anscheinend mißverständlich, nur verdeutlichen, worum es diesen EU-Politikern und EU-Bürokraten im ureigentlichen Sinne geht

  3. Rizzo C.

    Der Sinn und Zweck der EU, wie ihn die Bürokraten in Brüssel verstehen, besteht offensichtlich nur mehr darin, möglichst viele Bürger möglichst nachhaltig zu vergrätzen. Es ist mittlerweile auch das einzige Erfolgserlebnis dieser Hohldreher.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .