Wonach die Europäer schon immer lechzten…..

“Das EU-Parlament hat sich dafür ausgesprochen, einen rechtlichen Status für Roboter in Form einer “elektronischen Person” zu schaffen. Der Appell sei inspiriert von einer durch Science Fiction verzerrten Wahrnehmung, halten Experten dagegen.” weiter hier

7 comments

  1. Ländler

    Immer wenn ich denke, jede Dämlichkeit sei bereits geäußert, kommt irgendwo ein EU’ler her 🙈
    Für mich sind da noch sehr viele Fragen offen.
    Sind afrikanische RoboterInnen asylberechtigt, wenn sie es über’s Meer schaffen? Und dürfen deren Familien dann nachziehen? Sind die dann auch bezugsberechtigt, wenn es um Sozialleistungen im Schlaraffenland geht? Wird das dann cash ausbezahlt, oder zb in kW Ladestrom? Sollte es sich um eine(n) erwerbstätigen RoboterIn handeln, muss der dann entlohnt werden und wenn ja, ist er/sie dann steuerpflichtig? Und was mir auch nicht klar ist: Wenn RoboterInnen Persönlichkeitsrechte erhalten, ist es dann Mord, wenn man ihnen den Stecker zieht? Fragen über Fragen, bin schon gespannt auf die erleuchtenden Erklärungen der EU-Experten.

  2. Thomas Holzer

    @Ländler
    Keine Sorge, wird alles im Sinne der Roboter vom EuGH geklärt werden. Davor jedoch kommt noch eine Lawine an Verordnungen und Gesetzen auf uns zu 😉

  3. dna1

    @Ländler
    Haha, danke für diesen Beitrag, kabarett-reif, musste sehr lachen.

    In der Sache ist es natürlich nicht so weit hergeholt, nur ziemlich verfrüht, wie ich meine. Den Leuten in Brüssel muss langweilig sein.
    Heute sind Roboter, selbst wenn sie mit KI ausgestattet sind, noch Maschinen i.w.S. gleichzusetzen, und das wird auch noch lange so bleiben, was aber, wenn sie einmal so selbständig sind, dass sie sich selbst reproduzieren, zusammentun und eigene Entscheidungen treffen?

  4. Ländler

    “… was aber, wenn sie einmal so selbständig sind, dass sie sich selbst reproduzieren, zusammentun und eigene Entscheidungen treffen?”

    Imho bleibt eine Maschine eine Maschine, wie schlau auch immer sie sein mag. Meine Katzen werden ja auch als Sache behandelt, obwohl sie sich reproduzieren (gut, inzwischen danke der Künste eines befreundeten Tierarztes nicht mehr), sie tun sich – je nach Gemütslage – auch mal zusammen und treffen für sich Entscheidungen… zwar meist die, meine Anweisungen zu ignorieren, aber immerhin.

    Sorry, aber bei dem Thema kann ich nicht ernst bleiben 😉

  5. Rizzo C.

    Im EU-Parlament sitzen bereits so viele ferngesteuerte Bots, dass man sich nicht wundern darf, wenn sie sich für ihren rechtlichen Status stark machen.

  6. Mona Rieboldt

    Der Sinn dahinter ist wohl, dass man die Hersteller nicht verantwortlich machen will für ihre Roboter.

    Ja, es gibt dazu viele Fragen. Ländler hat es schon erkannt, vor allem muss da gegendert werden. Und was ist mit einem veganen Roboter, darf der weiterhin Öl schlucken?

  7. Falke

    Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dass in das EU-Parlament vorwiegend (oder gar ausschließlich) jene Politiker entsandt werden, die in den Ländern selber zu nichts zu gebrauchen sind – hier ist er. Der Ex-Parlamentspräsident Martin Schulz hat ja bereits überzeugend gezeigt, welche Niete er tatsächlich ist. Dazu noch die Bestätigung, dass sie sich dort, im EU-Parlament, anscheinend tödlich langweilen und daher auf die abstrusesten Gedanken und Ideen kommen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .