ZDF-Satire verspottete behinderten AFD-Politiker

Die «heute show» hat sich mit einem groben Fauxpas in die Kritik gesetzt. ZDF-Moderator Oliver Welke hat sich nun entschuldigt. (hier)

7 comments

  1. Falke

    Das erinnert mich (wieder einmal) daran, wie der „Journalist“ Deniz Yücel, der bekanntlich derzeit in türkischer Haft sitzt und für den sich die deutsche Öffentlichkeit so wild einsetzt, Thilo Sarrazin wegen seiner Krankheit verspottet hat, ja ihm sogar noch den Tod gewünscht hat – ohne Entschuldigung.

  2. Falke

    @sokrates9
    Mich ebenfalls – und es würde mich keinesfalls bekümmern, wenn er bis an sein Lebensende dort sitzen (oder von mir aus bleiben) würde. Er hat offenbar gemeint, besonders schlau zu sein, wenn er beide Staatsbürgerschaften beibehält. Tja, es gibt nirgends nur Vorteile, wenn es dann auch Nachteile gibt, darf man sich nicht beklagen. Das hat der großartige Welt-Journalist und Ur-Deutsche (der das Verschwinden der Deutschen als besondere Freude empfindet) wohl inzwischen auch gelernt.

  3. Mourawetz

    Und wer hat den Präsidentschaftskandidaten Hofer als „Krüppel“ verspottet und musste sich danach entschuldigen? Hundstorfer, SPÖ.
    Immer jenen „passiert“ so was. Gerade die, die mit der edlen Gesinnung, die von Solidarität, „Gemeinsam sind wir stark“ und Inklusion schwelgen, grad die gehen mit gutem Beispiel voran.

  4. Johannes

    Die Kritik an Welke ist enden wollend, er hat sich über einen AfD-Politiker lustig gemacht, da wird es im Deutschen Mainstream nicht viele geben die es verurteilen.
    Die Zuschauer könnten ein Zeichen setzen und beim nächsten Welke abdrehen, wenn die Quoten in den Keller rasseln wäre es ein schönes Zeichen das Hass und Häme gegen Menschen mit Beeinträchtigung nicht toleriert werden. Denn eines glaube ich nicht, das die Herrschaften vom ZDF so unterbelichtet sind das sie nicht wissen über wem sie Witze reißen.
    Man hat es halt probiert und sich halbherzig entschuldigt.

  5. Rado

    In Österreich sieht es nicht viel anders aus.
    Wenn man Qualität sucht, weicht man auf auf Servus TV oder sogar Oe24.
    Die Talksendungen mit Fellner sind teilweise wirklich seht gut.
    Solche Inhalte wie diesen würde man beim ORF auch nie finden.
    http://www.oe24.at/oesterreich/politik/wolfgangfellner/Kern-unter-Druck-Wer-finanzierte-seine-Israel-Firma/320544949
    Bei mir bleibt der ORF ein toter Kanal. falls die FPÖ die Gebühren abschaffen sollte, haben sie bei mir ein dickes Plus.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .