Verbreitet jetzt die UNO Fake-News?

Erinnern Sie sich? Der “Global Compact for Migration”, das hat Ihnen die Bundesregierung samt anhängender Presse zuletzt im Tagestakt verkündet, ist rechtlich unverbindlich, eine reine Gutwillensbekundung, und wer das Gegenteil sagt, ist ein rechtspopulistischer Hetzer, Feknjuhsverbreiter und Lügenbastard. Wie etwa dieser UNO-Sprecher, der schon auf der ersten Pressekonferenz nach der Unterzeichnung von der “rechtlichen Verbindlichkeit dieses Dokuments” spricht (“the legally binding nature of this document”, bei min. 6,45). hier

Wie Deutschland Judenmörder finanziert

Man mag es nicht gewusst oder auch verdrängt haben, aber jetzt steht es hier, schwarz auf weiß, von den eigenen Parteikollegen zu Papier gebracht: ausgerechnet deutsches Steuergeld finanziert den Mord an Juden, ausgerechnet deutsches Steuergeld alimentiert die Familien der Mörder über deren Tod hinaus. Dabei versicherte die deutsche Kanzlerin in der Knesset, die Sicherheit Israels sei deutsche Staatsräson. Kann es überhaupt irgendjemand geben in diesem Land, in Europa, der meint, man solle Menschen auch noch dafür bezahlen, auf Teenager und schwangere Frauen zu schießen? weiter hier

2019 kommt die Krise zurück

Wie immer, wenn die Schulden zu schnell wachsen, ist das nicht nur ein Zeichen für zunehmende Spekulation, sondern ein sicherer Indikator für bevorstehende Probleme in der Realwirtschaft. Allen großen Krisen ging ein derartiges Schuldenwachstum voraus. Das war 1929 in Amerika so. Das war 1990 in Japan der Fall und es war auch die Ursache für Finanz- und Eurokrise. weiter hier

Macrons Krisen-Rede auf Deutsch

Die Krise in Frankreich ist sehr viel tiefer als manch einer das hierzulande ahnt. Auch für die Europäische Union steht enorm viel auf dem Spiel. Der französische Staatspräsident macht in seiner Rede einen tiefen Kotau vor den Franzosen. Pathos und kurzfristige Geschenke sollen die Situation stabilisieren. Macron, das lässt diese Rede spüren, steht auch selbst zur Disposition. Hier die Rede in deutscher Übersetzung./ mehr

Wie AKK der SPD, der FDP und der AfD hilft

(ANDREAS UNTERBERGER) Über diesen Ausgang der CDU-Vorsitzendenwahl können gleich drei Parteien jubeln: die SPD, die FDP und die AfD. Denn mit der knappen Wahl (51,7 Prozent) von Annegret Kramp-Karrenbauer – sie nennt sich kurz AKK – hat jene Kandidatin gewonnen, die für eine weitgehende Fortsetzung der Politik von Angela Merkel steht. Die sicherstellt, dass Merkel Weiterlesen