11 Gründe, warum friedliche Lösungen für den arabisch-israelischen Konflikt immer scheitern

Die Ursache des Problems ist NICHT das Land. Nach dem Zusammenbruch des Osmanischen Reiches wurden mehrere arabische Nationen durch Ermächtigung gegründet. Die arabische Welt akzeptierte dies ohne Probleme, da es sich um muslimische Mehrheitsländer handelte. Die Ablehnung des Staates Israel stand im Zusammenhang mit der Tatsache, dass es sich eher um ein jüdisches als um ein muslimisches Land handelt. weiter hier

2 comments

  1. Sokrates9

    Gerade in Israel glaube dass auch Neid der Araber auf die sensationelle Entwwicklung von Israel auf allen Gebieten,wirtschaftlich,landwirtschaftlich und das hohe intellektuelle Niveau -50%der jungen Israelis haben Hochschulabschluss-eine große Rolle spielt!Israel exportiert Wasser und die Toleranz grgenueber anderen ist zumindest in Teil Aviv vorbildhaft!

  2. Rado

    Würde noch einen 12. Grund hinzufügen.
    Nämlich die Europäer als Motivatoren. Bei Allem, was jede der beiden Seiten in diesem Konflikt an Stoff liefert, fühlen die Araber aus der EU ausnahmslos Rückenwind und die Israelis Gegenwind. Das mittlerweile berüchtigte Abstimmungsverhalten Deutschlands in der UNO und das Geld für UNWRA und Märtyrerrenten sind da nur einige der Aspekte.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .